Nach Unfall mit drei Lkw: A1 bei Bremen-Arsten wieder frei

  • Lkw fährt auf A1 Richtung Osnabrück auf weiteren Laster
  • Ein Fahrer leicht verletzt
  • Bergungsarbeiten führten zu 14 Kilometer langen Staus
Das Führerhaus eines Lastwagens ist nach einem Unfall zerstört.
Bei dem Aufprall der Lastwagen wurde ein Fahrer leicht verletzt. Bild: Nonstop News

Die Sperrung auf der A1 in Richtung Osnabrück zwischen Bremen-Arsten und Bremen-Hemelingen ist wieder aufgehoben. Am frühen Montagabend staute es sich zeitweise auf 14 Kilometern hinter der Unfallstelle.

Auf der A1 in Richtung Osnabrück war am Montagmittag ein Lkw-Fahrer auf einen anderen Laster aufgefahren, der an einem Stauende stand. Dadurch wurde dieser auf einen dritten Lastwagen geschoben, teilte die Polizei mit. Ein Fahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 200.000 Euro. Der Verkehr musste über einen Parallelfahrstreifen umgeleitet werden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 5. November 2018, 23:30 Uhr