Freie Fahrten im Metronom: Bekennerschreiben auch gefälscht

Fake-Webseite zum angeblichen Nulltarif des Metronom durch eine Brille gesehen.
Auf die Falschmeldung folgte die nächste: Es ist unklar, wer dafür verantwortlich ist. Bild: Radio Bremen | Martin von Minden
  • Falschmeldung über angeblich freie Fahrten in Metronom-Zügen sorgen für Wirbel
  • Bekennerschreiben von Umweltverbänden auch gefälscht
  • Verbände bestreiten Beteiligung an der Aktion

Nachdem am Montag eine Falschmeldung über angeblich freie Fahrten in Metronom-Zügen für Wirbel gesorgt hat, stellte sich heraus, dass auch das Bekennerschreiben gefälscht wurde.

In dem Bekennerschreiben hatten sich angeblich mehrere Umweltverbände dazu bekannt, die Meldung über freie Fahrten veröffentlicht zu haben. Die Gruppe "Robin Wood" erklärte aber, nicht an der Aktion beteiligt gewesen zu sein. Das bestätigten auch der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC), Campact und die Naturfreunde-Jugend auf Anfrage von buten un binnen.

Metronom dementiert angebliche Aktionswoche

Audio vom 30. August 2021
Fake-Webseite zum angeblichen Nulltarif des Metronom durch eine Brille gesehen.
Bild: Radio Bremen | Martin von Minden
Bild: Radio Bremen | Martin von Minden

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier läuft, 31. August 2021, 14:45 Uhr