Bremen lehnt flächendeckende Corona-Tests wie in Bayern ab

  • Bremen hält nichts von flächendeckenden Tests
  • In Schulen und Kitas sollen präventive Tests starten
  • Vergangene Woche lediglich 13 Neu-Infektionen
Eine Person in Schutzanzug nimmt einen Rachenabstrich bei einem Mann vor.
In Bremen wird es auch künftig keine flächendeckenden Corona-Tests geben. Dafür sollen präventive Tests an Schulen und Kitas kommen. (Symbolbild) Bild: DPA | Matthias Bein

Die Bremer Gesundheitsbehörde strebt keine flächendeckenden Corona-Tests an. Das sagte der Sprecher der Behörde, Lukas Fuhrmann, buten un binnen auf Nachfrage. Bayern hatte angekündigt, Corona-Tests für alle zu ermöglichen, auf Wunsch auch für Menschen ohne Symptome und ohne besonders hohes Infektionsrisiko. Dafür übernimmt das Land Kosten, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

Davon hält das Ressort in Bremen offenbar nicht viel. Fuhrmann verwies auf die insgesamt deutliche Entspannung bei den Corona-Infektionen.

Wir hatten in der vergangenen Woche 13 Neu-Infektionen. Das ist der zweitniedrigste Wert nach der Woche vom 2. bis zum 8. März ganz zu Beginn der Corona-Pandemie. Damals hatten wir drei neue Fälle.

Importiertes Bild
Lukas Fuhrmann, Sprecher Gesundheitsbehörde

Dennoch stimme sich das Gesundheitsressort derzeit mit der Bildungsbehörde darüber ab, wie die freiwerdenden Test-Kapazitäten für präventive Tests an Schulen und Kitas genutzt werden können. Einfach alle zu testen, sei dabei aber nicht vorgesehen. Vielmehr erarbeite man gerade einen Plan, welche Personen an welchen Schulen präventiv getestet werden sollen.

Der Bremer Senat hatte vor knapp zwei Wochen präventive Tests an Schulen und Kitas beschlossen. Wenn die Abstimmung mit der Bildungsbehörde abgeschlossen ist, kann es zeitnah losgehen, sagt Fuhrmann. Also möglicherweise schon in dieser oder in der nächsten Woche.

Neue Strategie: Hier soll jetzt in Bremen auf Corona getestet werden

Video vom 16. Juni 2020
Die Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard zeigt in der Hand die Wurfpostsendung in der Pressekonferenz im Rathaus.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 29. Juni 2020, 23:30 Uhr