Offenbar Investor für angeschlagene Bremer Jacobs University gefunden

Video vom 13. September 2021
Studentan an der Jacobs University in Bremen im Regen.
Bild: DPA | Ingo Wagner
Bild: DPA | Ingo Wagner
  • "Schaffhausen Institute of Technology" will offenbar bei Jacobs University einsteigen
  • Land Bremen will Anteile an der Privatuni verkaufen
  • Koalitionsausschuss will sich heute mit dem Thema befassen

Die langwierige Investorensuche für die defizitäre Jacobs University in Bremen ist offenbar zu Ende. Nach Informationen von buten un binnen soll das "Schaffhausen Institute of Technology" (SIT) den Zuschlag bekommen. Gegenüber buten und binnen erklärt der Sprecher des Wissenschaftsressorts Rainer Kahrs: "Wir befinden uns kurz vor Abschluss des Prozesses. Das Verfahren ist aber noch nicht abgeschlossen. Daher bestätigen wir zum aktuellen Zeitpunkt keine Namen." Auch eine offizielle Anfrage beim SIT blieb bislang unbeantwortet.

Hinter der Schweizer Privatuniversität steckt der Geschäftsmann und Multimillionär Serguei Beloussov. Er ist singapurischer Staatsangehöriger und hat die SIT im Jahr 2019 gegründet. Die Privatuniversität befindet sich offenbar auf Expansionskurs.

Bremer Senat will sich nächste Woche mit Jacobs University befassen

Video vom 13. September 2021
Tim Cordßen-Ryglewski im Gespräch mit buten un binnen.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Auf Bremer Seite ist beim Verkauf Eile geboten. Eigentlich wollte das Land die Anteile an der Jacobs University bereits vor Monaten verkauft haben. Am Montagabend soll der Verkauf Thema im Koalitionsausschuss sein. In der kommenden Woche soll sich nach Informationen von buten un binnen bereits der Senat mit der Angelegenheit befassen.

Weitere Details zum Verkaufspreis und die an den Verkauf geknüpften Bedingungen waren bislang nicht zu erfahren.

Bremer Politiker fordern mehr Transparenz bei Investoren-Entscheidung

Video vom 13. September 2021
Die Jacobs University in Bremen aus der Vogelperspektive.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 13. September 2021, 19:30 Uhr