In Delmenhorst entlaufenes Känguru "Scuff" wieder eingefangen

Känguru Scuff ist wieder eingefangen

Audio vom 3. September 2021
Ein Känguru rennt über eine Weide und liefert sich ein Wettrennen mit einer Kuh.
Bild: DPA | Günther Richter
Bild: DPA | Günther Richter
  • Erneut ausgebüxtes Känguru "Scuff" ist wieder da
  • Besitzer fängt Beuteltier in Delmenhorst ein
  • Zweiter Ausbruch des Kängurus innerhalb von wenigen Wochen

Das erneut ausgebüxte Känguru "Scuff" ist am Freitag in Delmenhorst wieder eingefangen worden. Sein Besitzer habe das Tier geschnappt, teilte die Polizei mit.

Das Känguru hatte sich zuvor ein Wettrennen mit einer Kuh geliefert. Es war bereits das zweite Mal innerhalb weniger Wochen, dass das Känguru in Delmenhorst ausgebrochen war. Für die Anwohner bestand der Polizei zufolge keine Gefahr.

Erster Ausbruch Anfang Juli

Dem Besitzer war das Tier schon Anfang Juli abhandengekommen. Damals konnte das Beuteltier nach einem Tag auf der Flucht eingefangen werden.

Günther Richter, ein Fotograf aus Delmenhorst, hatte das Tier bei einer morgendlichen Fahrradtour entdeckt: "Es hüpfte über die Wiesen und wollte wohl ein Wettrennen mit den Kühen machen", sagte er. Nachdem er ein Foto von dem Laufduell geschossen hatte, informierte er die Polizei.

Känguru "Scuff" ist schon wieder ausgebüxt

Video vom 2. September 2021
Ein Handyvideo zeigt ein hüpfendes Känguru auf einer Kuhweide.
Bild: Nonstopnews
Bild: Nonstopnews

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Die Vier am Morgen, 3. September 2021, 9:25 Uhr