Bremer Sozialbehörde verteidigt Betreiber der Jugend-WG "Feuerwache"

Video vom 5. November 2020
Die alte Feuerwache in Hemelingen.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Es hatte Vorwürfe gegeben, dass in der Einrichtung Kinder mit Drogen in Kontakt kämen. Staatsrat Jan Fries sieht das Wohl der Betreuten dort allerdings nicht gefährdet.

Das Sozialressort in Bremen hat sich jetzt schützend vor den Betreiber der Jugend-WG "Feuerwache" in Bremen-Hemelingen gestellt. Es hatte Vorwürfe gegeben, dass in der Einrichtung Kinder mit Drogen in Kontakt kämen und nur selten zur Schule gingen. Staatsrat Jan Fries sagte buten un binnen aber, dass er das Wohl der Betreuten dort nicht gefährdet sieht.

Eine Schließung der Einrichtung kommt für die Sozialbehörde nicht in Frage – auch nicht vorübergehend. Man müsse sich vor Augen halten, dass es sich hier um eine herausfordernde Arbeit mit Kindern und Jugendlichen handele. Diese seien schon aus vielen anderen Einrichtungen rausgeflogen, sagte Staatsrat Fries zu buten un binnen. Es sei eine Illusion zu glauben, dass in einer solchen Gruppe Vorfälle wie die kritisierten zu verhindern seien.

Jugendamt bewertet die Arbeit der Einrichtung positiv

Zwei Ex-Mitarbeiter der Einrichtung hatten öffentlich gemacht, dass in der Wohngruppe der Gebrauch von Drogen und Alkohol, das Rauchen sowie exzessives Spielen am Handy und im Internet von den Betreuern toleriert wurden. Dort wohnen sechs Jungen und Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren.

Vor den Fachpolitikern der Bürgerschaftsfraktionen legte Fries am Donnerstagabend in einer nicht-öffentlichen Deputationssitzung einen Bericht vor. Das Jugendamt bewerte die Arbeit der Einrichtung als positiv, sagte er dabei und bestätigte dem Träger eine "professionelle Arbeitsweise".

Ein Behördenteam habe die WG mehrfach besichtigt. Dabei habe es "keine Auffälligkeiten oder Beschädigungen gegeben". Buten un binnen ist allerdings bekannt, dass die Kontrollen vorher angekündigt wurden.

Nach Verwahrlosungs-Vorwürfen: Jugendhilfeträger äußert sich zu Kritik

Video vom 6. November 2020
Die Leiter der Jugendhilfeeinrichtung Kinder, Jugendliche und Familien, die nebeneinander sitzen.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Alles zum Thema:

Autor

  • Folkert Lenz

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 5. November 2020, 19.30 Uhr