Infografik

Wo liegt der Inzidenzwert bei den über 60-Jährigen im Land Bremen?

Ein Rentnerpaar sitzt in einem Cafe (Symbolbild)
Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) zeigen, dass die Impfquote bei den über 60 Jahre alten Bremerinnen und Bremer im Ländervergleich am höchsten ist. Bild: DPA | Britta Pedersen

Daten der Gesundheitsbehörde ermöglichen einen detaillierten Blick auf die Inzidenzwerte der einzelnen Altersgruppen. Am höchsten ist der Wert bei den 20 bis 39-Jährigen.

Die Debatte um die Maskenpflicht, die Öffnung der Schulen und die bevorstehende Urlaubszeit ist in vollem Gange. Wie schon seit Beginn der Corona-Pandemie ist dabei der Blick auf die Inzidenzwerte in den einzelnen Personengruppen sehr wichtig. Zahlen der Bremer Gesundheitsbehörde, die buten un binnen vorliegen, ermöglichen jetzt genau das.

Aus den Daten der Gesundheitsbehörde geht hervor, dass die Inzidenz bei den über 60-Jährigen im Land Bremen in der vergangenen Woche etwa bei elf lag. In der Stadt Bremen lag er sogar noch niedriger. Am höchsten war der Wert mit gut 43 unter den 20 bis 39-Jährigen. Bei Kindern und Jugendlichen (0 bis 19-Jährige) lag er bei 31,5.

Verlauf der Sieben-Tage-Inzidenzen nach Altersgruppen im Land Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Inzidenzwert in der Stadt Bremen zuletzt bei 34,5

Von den Verteilungen her verhalten sich die Werte in der Stadt Bremen sowie in Bremerhaven ebenso. Den höchsten Inzidenzwert verzeichnete die Gesundheitsbehörde jeweils unter den 20 bis 39-Jährigen. Die Sieben-Tage-Inzidenz über alle Altersgruppen hinweg lag in der Stadt Bremen zuletzt bei 34,5 und in Bremerhaven bei 37.

Inzidenzwert unter den 20 bis 39-Jährigen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) geht zudem hervor, dass die Impfquote unter den über 60-Jährigen im Land Bremen sowohl bei Erst- als auch den Zweitimpfungen im Ländervergleich am höchsten ist. Bei den Erstimpfungen liegt der Wert bei 86,2 Prozent. Auf dem zweiten Platz liegt Niedersachsen mit 80,2 Prozent. Bei den Zweitimpfungen liegt die Impfquote bei den über 60-Jährigen bei 49,6 Prozent. Auf dem zweiten Platz liegt hier das Saarland mit 46,8 Prozent.

Zahlen zu Risikogruppen fehlen

Was diese Zahlen nicht zeigen ist, wie hoch Inzidenzwert beziehungsweise Impfquote unter Personen unter 60 Jahren mit Vorerkrankungen sind. Um ein komplettes Bild zu erhalten, bräuchte man auch diese Zahlen. Dennoch bieten die Daten wohl auch so einige Gründe, um vorsichtig optimistisch in die Pandemie-Zukunft zu blicken.

Impfungen für Kinder: Wie denkt man in Bremen darüber?

Video vom 26. Mai 2021
Jugendliche mit Masken sitzen in einem Klassenraum.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Autor

  • Milan Jaeger

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 2. Juni 2021, 23:30 Uhr