Hier müssen Autofahrer an den Feiertagen mit Staus rechnen

Donnerstag ist Himmelfahrt. Auf den Straßen ist aber eher "Highway to Hell" angesagt. Denn viele nutzen die Zeit für Kurztrips und Urlaub. Wo und wann genau es voll wird.

Autos im Stau auf einer Autobahn.
Über das lange Wochenende kann es vermehrt zu Staus kommen.

Der bundesweite Feiertag am Donnerstag lockt viele Deutsche besonders bei schönem Wetter zu einem Ausflug ins Grüne oder zu einem Kurzurlaub. Die meisten zieht es in die Naherholungsgebiete, an die Küste und in den Süden. Am Sonntag strömen die Kurzurlauber und Ausflügler dann wieder heim. Deshalb sind die Stau-Höhepunkte am Mittwochnachmittag und am Sonntag zu erwarten.

Laut ADAC geht es schon am Mittwochmittag los. "Dann sind nämlich die unterwegs, die in den Feierabend wollen und die, die in den Kurzurlaub fahren. Wer dieses Chaos umgehen will, der sollte vielleicht nicht direkt am Nachmittag losfahren", sagt Hans Pieper vom ADAC.

A1 und A27 werden zur Staufalle

Rund um Bremen wird es auf der A1 eng werden. Bei Bremerhaven kann vor allem die A27 zum Problem werden, da dort zusätzlich die Baustelle den Verkehr verlangsamt. Auch die Baustelle auf der A7 am Dreieck Walsrode erschwert den Verkehrsfluss.

Am Sonntag wird es dann vermutlich wieder ziemlich voll. Immerhin einen Vorteil gibt es dann: keine Lkw auf den Straßen. Wer sich den ganzen Stress aber ersparen möchte, sollte Freitag und Samstag fahren.

Die Autobahnen mit dem größten Stau-Potenzial:

  • alle Fernstraßen von und zur Küste
  • A1: Köln – Bremen – Hamburg – Lübeck
  • A2: Berlin – Hannover – Dortmund
  • A1/A3/A4: Kölner Ring
  • A3: Köln – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau
  • A4: Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Chemnitz – Dresden
  • A5: Hattenbacher Dreieck – Darmstadt – Karlsruhe – Basel
  • A6: Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg 
  • A7: Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen/Reutte
  • A7: Hamburg – Flensburg
  • A8: Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A9: München – Nürnberg – Berlin
  • A10: Berliner Ring
  • A93: Inntaldreieck – Kufstein
  • A95/B2: München – Garmisch-Partenkirchen
  • A99: Umfahrung München

Autor

  • Patrick Florenkowsky

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier läuft, 29. Mai 209, 13:15 Uhr