Abriss-Arbeiten vom Haven Höövt in Bremen-Vegesack gestartet

  • Das Gebäude des Haven Höövt soll verkleinert werden
  • 500 Quadratmeter Glas und 180 Tonnen Stahl werden abgerissen
  • Neue Wohnungen sollen entstehen
Video vom 18. Oktober 2018
Eine gläserne Brücke an dem Einkaufszentrum Haven Höövt wird von einem Bagger abgerissen.

Die ersten Abriss-Arbeiten am Haven Höövt in Bremen Vegesack haben begonnen. Dem Einkaufszentrum fehlten schon länger die Kunden. Jetzt bekommt es eine neue Chance: Es wird verkleinert und neue Wohnungen sollen entstehen. Die gläserne Brücke zwischen den beiden Gebäuden kommt weg. 500 Quadratmeter Glas und 180 Tonnen Stahl reißen die Bauarbeiter mit ihren Maschinen hier in den kommenden Tagen ab.

"Die Gesamtmaßnahme wird zehn Tage dauern", sagt Bauleiter Olaf Oetjen. Besondere Herausforderungen: Der Verkehr muss an der Baustelle vorbeifahren können. Bevor die Abrissarbeiten starten konnten, musste die Straße unter der Brücke mit Sand abgedeckt werden. "Das Sandbett ist zum Schutz der Straße und der darunterliegenden Pflasterflächen", erklärt Oetjen. Wenn die Brücke weg ist, wird das hintere Gebäude kernsaniert. Das vordere Gebäude soll dann im Frühjahr abgerissen werden.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 18. Oktober 2018, 18 Uhr

Archivinhalt