Unternehmen in Bremen machen trotz widriger Umstände gute Geschäfte

Audio vom 19. Oktober 2021
Eine Frau, die sich in einem Geschäft Klamotten anschaut. Sie trägt eine Mund-Nasen-Bedeckung.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen
  • Unternehmen in Bremen bewerten Geschäftslage überwiegend als gut
  • Lieferengpässe und Fachkräftemangel trüben die Freude
  • Einzelne Branchen können noch nicht "normal" arbeiten

Das Geschäft läuft aktuell in vielen Unternehmen in Bremen und Bremerhaven gut. Das ergibt der aktuelle Konjunkturreport der Bremer Handelskammer. Lieferengpässe und Fachkräftemangel sind allerdings die beiden großen Probleme.

Bei der Befragung der Handelskammer bewerten die Firmen ihre Lage überwiegend positiv. Allerdings ist in einzelnen Branchen, wie in der Gastronomie oder der Hotellerie von Normalität noch nicht die Rede. Für die kommenden zwölf Monate sehen viele ihre Lage als gedämpft, denn die Lager vieler Unternehmen sind leer. Sorge mache man sich zudem über die Preisentwicklung. All das werde zum Bremsklotz in der Produktion, so die befragten Unternehmen. Die Folgen sind jetzt schon bei vielen Unternehmen festzustellen: Im Inlandsgeschäft verzeichnen viele bereits einen Rückgang an Aufträgen.

Zudem findet auch fast jede zweite Firma in Bremen und Bremerhaven kein geeignetes Personal. Das betrifft vor allem die Hotel- und Gastronomiebranche. Die Handelskammer Bremen hat für ihre Konjunkturumfrage gut 340 Betriebe zu ihrer aktuellen Lage befragt. 

Warum dieses Jahr die Weihnachtsgeschenke in Bremen knapp sind

Video vom 8. Oktober 2021
Ein Spielzeuggeschäft mit halbvollen Regalen und eiem Verkäufer.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 19. Oktober 2021, 12 Uhr