2.000 Liter Gülle auf A29 bei Sandkrug ausgelaufen

Tanksattelzug auf der A 29 mit geplatztem Ventil
Ein geplatzes Ventil ist vermutlich die Ursache für das Auslaufen der Gülle. Bild: Polizei Delmenhorst
  • Tanklaster verliert Gülle auf A29
  • Grund wohl geplatztes Überdruckventil
  • Spezialfirma reinigt Fahrbahn

Etwa 2.000 Liter Gülle aus einem Tanklastwagen sind am Mittwochmorgen auf der Autobahn A29 bei Oldenburg ausgelaufen. Der Unfall geschah nach Polizeiangaben als der Lkw an der Anschlussstelle Sandkrug auf die Autobahn fuhr. Aus einem geplatzten Überdruckventil spritzte die stinkende Gülle heraus. Sie verteilte sich auf den Beschleunigungsstreifen, den Seitenstreifen und den Grünstreifen neben der Fahrbahn.

Eine Spezialfirma übernahm die Reinigung, dafür wurde der Hauptfahrstreifen Richtung Oldenburg über Stunden gesperrt. Erst um kurz vor 15 Uhr war einem Polizeisprecher zufolge auch die Autobahnauffahrt wieder frei. In eigener Sache teilte die Autobahnpolizei mit, dass auch ihr Streifenwagen nach dem Einsatz gründlich gereinigt und gelüftet werden musste.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 9. Juni 2021, 12 Uhr