Bald wieder ganze Klassen in Grundschulen? Bremen prüft Abstandsregel

  • Laut Senatorin Bogedan wird über die Abstandsregeln in Grundschulen diskutiert
  • Grundschulkinder sollen künftig eventuell wie Kitakinder behandelt werden
  • So sollen wieder mehr Kinder gleichzeitig in die Schule gehen können
Video vom 28. Mai 2020
Der Unterricht mit Abstandsregelungen in einer Grundschule.

Laut Bremens Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD) werden die aktuell geltenden Abstandsregeln an Grundschulen in Frage gestellt. Derzeit muss in Grundschulen – anders als in Kindertagesstätten – der Abstand von mindestens 1,50 Meter zwischen den Kindern eingehalten werden. Dadurch soll die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus verringert werden. "Es beginnt aber eine bundesweite Diskussion darüber, dass man Grundschulkinder eher wie Kitakinder behandeln kann – sprich, auch dort nicht mehr das Abstandsgebot womöglich zwingend notwendig ist", sagte Bogedan am Donnerstag im buten un binnen-Studio.

Im Extremfall kann das eine ganze Klasse bedeuten. Das werden wir uns in den nächsten Tagen angucken.

Claudia Bogedan, Bildungssenatorin Bremen (SPD)

"Wenn sich da die Debattenlage erhärtet, dann heißt das für uns natürlich auch, dass wir mehr Schülerinnen und Schüler zur gleichen Zeit im Klassenraum haben können", so Bogedan. Eventuell könnte dies auch eine gesamte Schulklasse bedeuten.

"Mut, weitere Schritte zu gehen"

In den kommenden Tagen sollen die Erfahrungen der aktuellen Woche, in der die Schüler aller Altersklassen mindestens einmal in der Schule waren, ausgewertet werden, sagte Bogedan weiter. Sollten tatsächlich mehr Schüler einer Klasse künftig wieder gemeinsam unterrichtet werden, werde man die Entwicklung genau beobachten.

Überall, wo es Infektionsfälle gegeben habe, sei es bei Einzelfällen geblieben, einen großen Ausbruch gab es laut Bogedan nicht. "Das gibt uns im Moment die Sicherheit, oder auch den Mut, zu sagen, man kann weitere Schritte gehen." Werde man in der Folge wieder mehr Infektionen beobachten, müssten Maßnahmen auch wieder zurückgezogen werden.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 28. Mai 2020, 19:30 Uhr