Yvette Gerner wird neue Intendantin von Radio Bremen

  • Rundfunkrat hat die 51-Jährige zur Intendantin von Radio Bremen gewählt
  • Sie ist die erste Frau an der Spitze des Senders
  • Gerner wird am 1. August die Nachfolge von Jan Metzger antreten
Radio Bremens neue Intendantin Yvette Gerner

Der Rundfunkrat hat Yvette Gerner zur Intendantin von Radio Bremen gewählt. Sie ist die erste Frau an der Spitze des Senders und folgt auf acht Intendanten, die Radio Bremen seit 1945 geleitet haben.

Auf der außerordentlichen Sitzung des Rundfunkrats sprachen sich die Mitglieder für die 51-Jährige aus. Dem Rundfunkrat gehören 31 Mitglieder an, erforderlich war die Mehrzahl ihrer Stimmen. Die promovierte Politikwissenschaftlerin und heutige Chefin vom Dienst in der Chefredaktion des ZDF hatte sich am Nachmittag dem Rundfunkrat persönlich vorgestellt. Sie wird am 1. August 2019 die Nachfolge von Jan Metzger antreten, der sich nicht zur Wiederwahl gestellt hatte.

Vom ZDF an die Weser

Neben dem Studium der Politischen Wissenschaft, Germanistik und Slawistik begann der berufliche Weg Gerners als freie Mitarbeiterin bei der Zeitung "Die Rheinpfalz" in Speyer. Schon während ihrer Promotion an der Universität Heidelberg war Gerner als redaktionelle Mitarbeiterin in der Hauptredaktion Außenpolitik beim ZDF tätig.

Nach ihrem Volontariat 1996 und 1997 beim ZDF arbeitete Gerner auf diversen Positionen: Sie war als Chefin vom Dienst in der ZDF-Hauptredaktion Außenpolitik zuständig für Sondersendungen und Personalfragen und war stellvertretende Leiterin des "ZDF-auslandsjournals". Seit 2010 ist sie Chefin vom Dienst in der Chefredaktion des ZDF. In dieser Position ist Yvette Gerner mit der Planung der Informationsangebote von Nachrichten bis Sport betraut. Die Journalistin ist verheiratet und hat einen 17-jährigen Sohn. Sie wurde 1967 in Ludwigshafen geboren.

So wie Yvette Gerner war auch der heutige Radio Bremen-Intendant Jan Metzger, der nach zehnjähriger Amtszeit aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidieren wollte, vom ZDF an die Weser gewechselt. Seine Amtszeit endet turnusmäßig am 31. Juli 2019.

Einstimmiger Vorschlag

Den Wahlvorschlag für den Rundfunkrat hat eine vom Radio Bremen-Gesetz vorgeschriebene Findungskommission gemacht. Sie bestand aus sechs Mitgliedern des Rundfunkrats und drei Mitgliedern des Verwaltungsrats. Aus insgesamt 22 Bewerbungen wurden vier Kandidatinnen und vier Kandidaten zu Vorstellungsgesprächen eingeladen. Die Findungskommission hatte sich für Yvette Gerner entschieden und sie mit einstimmigem Votum dem Rundfunkrat zur Wahl vorgeschlagen.

In der ARD ist Yvette Gerner nicht die einzige Frau an der Spitze einer Landesrundfunkanstalt. Mit ihr sind, wenn sie im August antritt, unter den zehn Intendanten und Intendantinnen drei Frauen.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 5. März 2019, 19.30 Uhr