Nach 3 Jahren Dauerbaustelle: Wieder freie Fahrt in Bremen-Findorff

  • Kanalsanierung der Findorffstraße erfolgreich abgeschlossen
  • Letzter Bauabschnitt soll am Abend für Verkehr freigegeben werden
  • Kanalbauarbeiten dauerten seit Ende 2016 an
Die Findorffstraße in Bremen nach Ende der Bauarbeiten dort.
Ab heute wieder freie Fahrt für Auto- und Radfahrer: Die Findorffstraße in Bremen ist nach den Bauarbeiten freigegeben.

Die Bewohner von Bremen-Findorff können aufatmen: Die seit drei Jahren gesperrte Findorffstraße soll am Abend nach einer aufwändigen Kanalsanierung wieder komplett für den Straßenverkehr freigegeben werden.

Die Kanal- und Straßenbaumaßnahmen sind abgeschlossen, ab Freitagmittag ist auch der letzte Abschnitt der Findorffstraße wieder befahrbar. Die Ortsamtsleitung zeigt sich erleichtert, dass die Kanalsanierung erfolgreich abgeschlossen werden konnte. "Damit finden die Belastungen der Bewohnerinnen und Bewohner durch die Baustelle ein gutes Ende und eine zuverlässige Abwasserversorgung für die nächsten Jahrzehnte ist gewährleistet", so Ortsamtsleiterin Ulrike Pala zum Ende der über dreijährigen Bauzeit.

Neue barrierefreie Querung vor dem Findorfftunnel

Die Findorffstraße in Bremen nach Ende der Bauarbeiten dort.

Aus einem Abwasserkanal wurden zwei – mit deutlich mehr Kapazität sei das Kanalnetz nun in Zeiten des Klimawandels auch auf den zunehmenden Starkregen bestens vorbereitet. "Besonders erfreulich ist, dass es mit Hilfe des Beirates gelungen ist, eine neue barrierfreie Querung vor dem Findorfftunnel einzurichten", ergänzt Ulf Jacobs, Sprecher des Fachausschusses Bau, Klima, Umwelt und Verkehr im Beirat Findorff.

Die Baustelle hatte es in sich: Fachleute des Kanalbaus standen mehrfach vor Herausforderungen. Zudem führte ein Planungsfehler dazu, dass die Straße erneut aufgerissen und Kanalrohre verlegt werden mussten. Dadurch kam es zu erheblichen Verzögerungen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 28. Januar 2019, 12 Uhr