Hochwasser in Bremen: Fährverkehr läuft wieder

  • Fährverkehr zwischen Bremen-Nord und Landkreis Wesermarsch war eingestellt
  • Grund dafür war eine Sturmflut
  • Hochwasser ist Nachwirkung des Sturmtiefs "Sabine"
Der Fähranleger in Vegesack ist überschwemmt.
Grund für den eingestellten Fährverkehr war das Hochwasser (Archivbild). Bild: Privat | Janine Özdemir Photography

Der Fährverkehr zwischen Bremen-Nord und den gegenüberliegenden niedersächsischen Gemeinden im Landkreis Wesermarsch war vorübergehend eingestellt. Grund war das Hochwasser. Folgende Verbindungen mussten zeitweise eingestellt werden:

Farge - Berne

  • Hochwasser

Blumenthal - Motzen

  • Hochwasser

Vegesack - Lemwerder

  • Hochwasser

Nachdem Sturmtief "Sabine" in der Nacht zum Montag über den Nordwesten hinweg zog, hatte das Bundesschifffahrtsamt vor der Gefahr einer Sturmflut an der Nordseeküste gewarnt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 10. Februar 2019, 9:00 Uhr