Evangelische Kitas: Start ins Bremer Kitajahr nur mit Einschränkungen

Es sei noch nicht alles wie vor der Pandemie, so der Vorsitzende des Landesverbands. Die Evangelische Kirche betreut in Bremen 4.600 Kinder und ist damit der größte Träger.

Kinder in einer Tagesstätte spielen
Unter Umständen werden Kinder mehrere Wochen warten müssen, bis sie neu in Gruppen kommen dürfen. Bild: Imago | Westend61

Auch im neuen Kita-Jahr wird es wegen der Corona-Pandemie in den Kindergärten der Bremischen Evangelischen Kirche Einschränkungen geben. Am Dienstag hat sie ihre Pläne bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Die Evangelische Kirche betreut in Bremen insgesamt 4.600 Kinder und ist damit der größte Träger in diesem Bereich.

Es sei noch nicht alles wie vor der Pandemie, sagt Carsten Schlepper, Vorsitzender des Landesverbands Evangelischer Tageseinrichtungen in Bremen. Ein paar Kollegen könnten immer noch nicht arbeiten, da sie zur Risikogruppe gehören. In den vergangen Monaten waren die Kita- und Krippengruppen strikt voneinander getrennt. Auch Betreuer durften sich untereinander nicht begegnen, um das Ansteckungsrisiko gering zu halten.

Kinder müssen unter Umständen monatelang warten

Im neuen Jahr wolle man vereinzelt versuchen, dass Gruppen wieder zusammen etwas unternehmen können. Mehr sei nicht möglich. Dafür sei die Ansteckungsgefahr nach wie vor zu groß. Eltern von Kindern, die neu in die Gruppen kommen, müssen im neuen Kita-Jahr mehr Zeit als zuvor einplanen: Denn es darf immer nur ein neues Kind zur Zeit in einer Gruppe eingewöhnt werden. Somit kann es Wochen oder Monate dauern, bis manche Kinder in die Kita dürfen.

Personell sieht sich die Bremische Evangelische Kirche aber gut aufgestellt: Alle Stellen seien in Bremen zu Beginn des neuen Kita-Jahres "so weit wie möglich" besetzt, so Schlepper. In viele Standorte seien außerdem insgesamt 40 Millionen Euro für Sanierungen investiert worden.

Diese Corona-Regeln gelten zum Schulbeginn in Bremerhaven

Video vom 24. August 2020
Ein Klassenraum nach Schulbeginn in Bremerhaven, an der Tafel steht "Schön, dass ihr wieder da seid!"
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 25. August 2020, 16 Uhr