Zwei Bremer wegen Drogenhandels im großen Stil angeklagt

Zwei Bremer wegen Drogenhandels im großen Stil angeklagt

Audio vom 2. August 2021
Während eines Prozesses liegen Gerichtsakten auf einem Tisch.
Bild: DPA | Ingo Wagner
Bild: DPA | Ingo Wagner
  • Angeklagte sollen Drogen im Wert von etwa 900.000 Euro verkauft haben
  • Männer sollen Kokain, Heroin, Ecstasy und Marihuana gehandelt haben
  • Bereits das achte Verfahren auf Grundlage sogenannter Encrochat-Daten

Zwei Männer aus Bremen müssen sich ab dem Vormittag vor dem Landgericht wegen Drogenhandels im großen Stil verantworten. Die 34 und 25 Jahre alten Angeklagten sollen über ein knappes Jahr lang gemeinsam Kokain, Heroin, Ecstasy und Marihuana verkauft haben. Die Drogen hatten laut Staatsanwaltschaft einen Gesamtwert von etwa 900.000 Euro.

Der Prozess ist bereits das achte Verfahren am Bremer Landgericht auf der Grundlage sogenannter Encrochat-Daten. Die verschlüsselten Handy-Nachrichten waren von französischen Ermittlern geknackt und der deutschen Justiz übergeben worden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 2. August 2021, 9 Uhr