Bremer Polizei beschlagnahmt 70 Kilogramm Cannabis

  • Zwei Wohnungen in Osterholz und Obervieland durchsucht
  • 49-jährige Frau vorläufig festgenommen
  • Polizei war durch Hinweise aus der Bevölkerung aufmerksam geworden
Päckchen mit Drogen
Etwa 70 Kilogramm Cannabis fand die Polizei bei den Durchsuchungen. Bild: Polizei Bremen


Die Bremer Polizei hat in zwei Wohnungen in Osterholz und Obervieland etwa 70 Kilogramm Cannabis beschlagnahmt. Eine 49 Jahre alte Frau wurde vorläufig festgenommen.

Die Polizei war durch Hinweise aus der Bevölkerung auf die Wohnung in Stadtteil Osterholz aufmerksam geworden. Als sie am Sonntagabend das Gebäude überprüfen wollten, nahmen die Ermittler schon vor der Haustür deutlichen Marihuana-Geruch wahr. In der Wohnung fanden sie dann mehr als 60 Kilogramm Cannabis. Weitere acht Kilogramm entdeckten sie in einem Auto vor dem Haus, aus dem es ebenfalls stark nach Marihuana roch.

Daraufhin durchsuchten die Beamten die Wohnung der Fahrerin im Stadtteil Obervieland. Dort stellten sie weitere Beweismittel sicher. Um welche es sich genau handelt, ist nicht bekannt.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 25. Dezember 2018, 12 Uhr