Verleger erhält Bremer Diversity Preis

  • Verein "Rückenwind für Leher Kinder" und Zentrum für Luft und Raumfahrt ausgezeichnet
  • Preisträger setzen sich für Chancengleichheit ein
  • Auszeichnung zum neunten Mal verliehen
Der Verleger Madjid Mohit vom Sujet Verlag steht vor einem Regal mit Büchern.
Der Verleger Madjid Mohit hat den Bremer Diversity Preis erhalten. Bild: DPA | Ingo Wagner

Der neunte Bremer Diversity Preis geht in diesem Jahr unter anderem an den Verein "Rückenwind für Leher Kinder" aus Bremerhaven. Der Verein betreut im Brennpunkt-Stadtteil Lehe Kinder nach der Schule. Die Auszeichnung wird jedes Jahr an Firmen oder Projekte vergeben, die sich für Chancengleichheit und gegen Diskriminierung einsetzen.

Auch das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt wird ausgezeichnet. Der Titel "Diversity Persönlichkeit 2018" geht an den Iraner Madjid Mohit. Er ist Gründer des sujet Verlags, der politisch verfolgte Autorinnen und Autoren fördert. Der Preis wird von der Hochschule Bremen und dem Mercedes Benz Werk Bremen vergeben und ist mit 2.500 Euro dotiert.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 10. Dezember 2018, 19:30 Uhr