10 Surftipps: Bremens Kulturszene versüßt die Adventszeit im Netz

Wegen der Pandemie müssen aktuell alle Vorstellungen ausfallen. Schauspieler und Musiker in Bremen, Bremerhaven und Oldenburg bieten ihr Programm deshalb im Internet an.

Ein Mann reckt den Arm in die Höhe. Ein weiterer Mann steht daneben und guckt ihn an.
Das Bremerhavener Stadttheater zeigt noch bis zum 20. Dezember das Stück "Robin Hood" kostenlos im Internet. Bild: Stadttheater Bremerhaven | Manja Herrmann

Sie hatten geplant, geprobt und gewartet, ob es doch noch was wird mit einem Auftritt in diesem Jahr. Doch wegen Corona geht auf den Bühnen aktuell nichts. Die Künstler in Bremen und umzu lassen sich aber trotzdem was einfallen, um ihrem Publikum eine schöne Advents- und Weihnachtszeit zu bescheren.

1 Bremerhavener Stadttheater zeigt "Robin Hood"

Ein Held in Strumpfhosen, der das Hab und Gut der Reichen nimmt und es an die Armen verteilt: Das Bremerhavener Stadttheater bringt die berühmte Geschichte von Robin Hood auf die Bühne. Die Schauspieler setzen die Legende um den Helden von Sheerwood Forest aber nicht eins zu eins um, sondern holen sie in unsere Zeit. Das Weihnachtsstück für die ganze Familie ist noch bis zum 20. Dezember kostenlos auf der Homepage des Stadttheaters zu sehen.

2 Bremer Philharmoniker spielen Adventskonzerte

Die Bremer Philharmoniker wollen ihre Fans an jedem Adventssonntag mit einem neuen Konzert überraschen. Die Musikerinnen und Musiker kündigen Werke von Antonio Vivaldi, Arvo Pärt, Engelbert Humperdinck und Claude Debussy an. Die Konzerte sind natürlich nicht nur sonntags verfügbar. Die Auftritte vom 1. und 2. Advent stehen bereits im Netz. Zwei weitere Konzerte folgen an diesem und am kommenden Sonntag. Am 1. Advent wurde Antonio Vivaldis Komposition "Der Winter" aus den "Vier Jahreszeiten" gespielt. Am 2. Advent gab es Claude Debussys "Deux Danses"-Konzert für Harfe und Orchester.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Facebook anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

3 Theater und Themenabende der Bremer Shakespeare Company

Die Bremer Shakespeare Company bietet im Dezember ein abwechslungsreiches Online-Programm an: Es gibt unter anderem Lesungen, Backstage-Infos, Weihnachtsmärchen und interaktive Themenabende mit Literatur und Diskussion. Auch für Kinder hat die Shakespeare Company etwas im Programm: Die Aufzeichnung des Märchens "Des Kaisers Nachtigall" von Hans Christian Andersen ist im Netz abrufbar. Weitere Informationen zum Programm gibt es auf der Homepage der Shakespeare Company. Dort gibt es auch alle Links zu den Live-Events und zu aufgezeichneten Angeboten.

4 "Heidi"-Adventskalender des Staatstheaters Oldenburg

Das Ensemble des Staatstheaters Oldenburg konnte das diesjährige Familienstück zumindest bis zur Generalprobe vorbereiten. Die Schauspieler hoffen, dass sie das Stück "Heidi" auch bald live zeigen können. Bis dahin gibt es "Heidi" als Adventskalender. Täglich ist eine neue Sequenz aus dem Stück auf der Homepage des Staatstheaters Oldenburg verfügbar. Dort sind auch alle bereits veröffentlichten Folgen abrufbar.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Facebook anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

5 Philharmonisches Orchester Bremerhaven spielt "Peter und der Wolf"

Auch die Schulausflüge fallen in diesem Jahr wegen Corona aus. Das Philharmonische Orchester Bremerhaven hat deshalb ein Schulkonzert aufgezeichnet. Das Ensemble zeigt das Musikmärchen "Peter und der Wolf". Der Konzertpädagoge Tom Baert moderiert das Stück und erklärt, was ein Komponist ist, was Noten sind und welche Instrumente mitwirken. Das Konzert ist noch bis Ende Februar im Internet verfügbar.

6 Bremer Theater veröffentlicht Adventskonzerte

Ohne Gesang und Konzerte durch die Adventszeit? Das geht gar nicht, findet das Theater Bremen und stellt samstags Adventskonzerte online. Sängerinnen und Sänger des Musiktheaters treten auf. Auf dem Programm stehen internationale Weihnachtslieder. Bereits verfügbar ist das Konzert vom 5. Dezember unter dem Titel "Have yourself a merry little Christmas". Weiter geht es an diesem Samstag mit "Faurè, Brahms und Co" und zum Abschluss gibt es am 19. Dezember eine gekürzte Variante des "Weihnachtsoratoriums" von Johann Sebastian Bach.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Facebook anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

7 Philharmonisches Orchester Bremerhaven spielt Sinfoniekonzert

Davide Perniceni ist seit der Spielzeit 2019/2020 Erster Kapellmeister des Stadttheaters Bremerhaven. Eigentlich wollte er sich mit dem 3. Sinfoniekonzert, das unter dem Titel "Zeitgenossen" steht, dem Konzertpublikum live vorstellen. Nun hat sich das Philharmonische Orchester entschieden, das Konzert digital anzubieten. Bis zum 1. Januar sind Mozarts Symphonie Nr. 40 in g-Moll und die Sinfonie in c-Moll von Joseph Martin Kraus, der auch "schwedischer Mozart" genannt wird, im Internet zu hören.

8 Bremer Theater präsentiert "Ronja Räubertochter"

Eigentlich hätte Schauspieler Guido Gallmann jetzt als "Glatzen-Per" in dem Stück "Ronja Räubertochter" auf der Bühne des Theaters Bremen stehen sollen. Die Premiere war eigentlich für November geplant. Als Trost für alle, die sich auf das Theaterstück gefreut hatten, liest Gallmann Astrid Lindgrens Roman "Ronja Räubertochter" komplett vor. Die Episoden gibt es kostenlos auf der Seite des Bremer Theaters.

9 "Rentierpunsch" aus dem Bremer Theater

Um für Siegfried W. Mascheks "Rentierpunsch" eine Karte zu bekommen, muss man normalerweise schnell sein. Gewöhnlich lädt der Schauspieler an den Adventswochenenden zu Glühwein, Gebäck und Geschichten ins Foyer des Kleinen Hauses des Theaters Bremen ein. In diesem Jahr können ihm so viele Menschen lauschen wie noch nie: Er veröffentlicht die Lesungen an den Sonntagen im Dezember im Internet. "Weihnachten steht vor der Tür" von Monika Feth ist bereits verfügbar, es folgen "Der Tannenbaum" von Hans Christian Andersen am 13. Dezember, "Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat" von Dr. Seuss am 20. Dezember und "Die Weihnachtsgans Auguste" von Friedrich Wolf am 27. Dezember.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Facebook anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

10 Weihnachtliches Konzert aus der Alten Kirche in Bremerhaven

Richtig in Weihnachtsstimmung will das Stadttheater Bremerhaven die Zuhörer mit dem Konzert "Adventsgrüße – Nun singet und seid froh" bringen. Das Konzert nehmen die Sängerinnen und Sänger des Musiktheaters in der Alten Kirche in Lehe auf. Zu sehen sein wird das Konzert ab dem 20. Dezember auf der Homepage des Stadttheaters Bremerhaven. Auf dem Programm stehen Lieder wie "Es ist ein Ros entsprungen" und "Maria durch ein Dornwald ging".

Kultur hinter verschlossenen Türen: Zu Besuch im Figurentheater

Video vom 7. Dezember 2020
Eine kleine rothaarige Figur, die in einem Figurentheater spielt.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Sonja Harbers Autorin

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Sonntag aus dem Studio Bremerhaven, 6. Dezember 2020, 14:40 Uhr