Delmenhorst verschärft Corona-Regeln wegen Reiserückkehrern

Delmenhorst verschärft Corona-Regeln

Audio vom 19. Juli 2021
Wochenmarkt in Delmenhorst
Bild: DPA | Hauke-Christian Dittrich
Bild: DPA | Hauke-Christian Dittrich
  • Inzidenzwert in Delmenhorst liegt seit vier Werktagen über zehn
  • Die Stadt macht dafür unter anderem Reiserückkehrer aus Spanien verantwortlich
  • Ab Mittwoch gelten wieder Kontaktbeschränkungen

Ab Mittwoch wird die Stadt Delmenhorst die Corona-Regeln wieder verschärfen. Die Stadt liegt den vierten Werktag hintereinander über dem Grenzwert von zehn. Damit tritt die Stufe 1 des Stufenplans der niedersächsischen Landesregierung in Kraft.

Unter anderem dürfen sich dann nur noch ein Haushalt und zwei weitere Personen eines anderen Haushalts privat oder in der Öffentlichkeit treffen, maxinal zehn Personen. Kinder bis 14 sowie geimpfte und genesene Personen werden nicht mitgezählt. In Gastronomiebetrieben sind private Feiern nur noch mit maximal 100 Personen zuläsig. Die Feiernden benötigen außerdem einen negativen Testnachweis. Außerdem gilt ab Mittwoch auf Wochenmärkten wieder eine Maskenpflicht.

Bereits in der vergangenen Woche lag der Inzidenzwert in Delmenhorst über zehn. Die Stadt machte da aber von einer Ausnahmeregel Gebrauch, weil der Anstieg der Infektionen auf Reiserückkehrer eines Fluges aus Barcelona zurückzuführen war und damit eingegrenzt werden konnte. Inzwischen seien die Infektionen aber – auch durch weitere Reiserückkehrer – über das Stadtgebiet verteilt. Die Ausnahmeregel könne jetzt nicht mehr angewendet werden, so die Stadt.

Rückblick: Wie die Delta-Variante die Urlaubsplanung der Bremer beeinflusst

Video vom 28. Juni 2021
Ein Mann mit Glatze und Brille steht vor einem Reisebüro und wird interviewt.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 19. Juli 2021, 19 Uhr