Bremer Gesundheitsressort meldet 3 weitere Corona-Tote

  • 18 Neuinfektionen im Land Bremen registriert
  • Inzidenzwerte sinken in Bremen und Bremerhaven
  • 167 Corona-Patienten in Bremer Klinken
Crona-Test im Labor
In der vergangenen Woche gab es im Land Bremen insgesamt 616 neue Infizierte, davon 521 in der Stadtgemeinde Bremen und 95 in Bremerhaven. Bild: Imago | Alex Halada

Das Bremer Gesundheitsressort hat am Montag 18 neue Corona-Fälle im Land Bremen gemeldet – alle aus der Stadt Bremen. Darüber hinaus wurden drei weitere Todesfälle registriert. Dem stehen landesweit 119 neue Genesene gegenüber. Die Zahl der aktiven Infektionen sinkt damit um 104 auf 1.237 im Land Bremen. Montags sind die gemeldeten Zahlen häufig niedriger als im Rest der Woche, da am Wochenende nicht so viel getestet wird.

In der Stadt Bremen sinkt die 7-Tage-Inzidenz damit von 91,8 am Sonntag auf 87,7. In Bremerhaven liegt der Wert für Neuinfektionen binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner bei 72,2. Am Vortag lag der Wert in Bremerhaven noch bei 80,7.

Obergrenze und 7-Tage-Inzidenz

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Bremer Kliniken versorgen aktuell 167 Corona-Patienten auf ihren Stationen. 32 liegen auf Intensiv-Stationen – zwölf werden beatmet. Bei mindestens 57 Personen spricht die Behörde von einem kritischen Gesundheitszustand.

Im Land Bremen sind aktuell 6.481 Menschen gegen das Coronavirus geimpft, teilte das Gesundheitsressort mit.

Corona-Beschränkungen: Muss auch das Arbeitsleben eingegrenzt werden?

Video vom 9. Januar 2021
Mehrere Menschen steigen dicht gedrängt in einen Bus.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 11. Januar 2021, 19:30 Uhr