Infografik

Bremer Corona-Inzidenz nähert sich nächstem Grenzwert

  • Behörden melden 48 neue Fälle in der Stadt Bremen
  • Keine weitere Infektion aus Bremerhaven gemeldet
  • Inzidenzwerte in beiden Städten sinken weiter
Eine Person in Schutzkleidung führt einen Corona-Schnelltest durch-
Die Behörden haben 48 neue Corona-Fälle in der Stadt Bremen gemeldet. Bild: Imago | NurPhoto

Im Land Bremen sind am Samstag 48 neue Corona-Infektionen registriert worden. Dem Gesundheitsressort zufolge stammen alle Fälle aus der Stadt Bremen. Die Zahl der aktiven Infektionen im Land sinkt damit um 71 auf 960.

In beiden Städten gehen zudem die Inzidenzwerte weiter nach unten. In Bremen sinkt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen von 65,0 am Freitag auf jetzt 60,3 und steuert damit auf den nächsten Grenzwert von 50 zu. Dieser wurde zuletzt am 6. Oktober unterschritten.

Der Wert der Stadt Bremerhaven rutscht von 86,2 auf 73,9. Am vergangenen Samstag hatten die Inzidenzen noch bei 91,8 in Bremen und 134,6 in Bremerhaven gelegen.

Die Inzidenzwerte in Bremen und Bremerhaven

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr als 90.000 Menschen vollständig geimpft

Dem Gesundheitsressort zufolge wurden am Freitag 4.421 Menschen in dem Impfzentren des Landes Bremen geimpft, davon 2.385 zum zweiten Mal.

Was Bremer beim Urlaubbuchen jetzt beachten müssen

Video vom 13. Mai 2021
Der Reiserechtsexperte der Verbraucherzentrale Bremen, Mathias Hufländer, im buten un binnen Studio.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Weitere Informationen:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 15. Mai 2021, 19:30 Uhr