Hospitalisierungsinzidenz sinkt in Bremen und Bremerhaven

Intensivstation
Im Land Bremen wurden am Montag 89 neue Corona-Fälle gemeldet. Bild: DPA | Hendrik Schmidt
  • Land Bremen meldet 89 Corona-Neuinfektionen
  • Stadt Bremen registriert 85 Fälle, Bremerhaven vier
  • Aus der Stadt Bremen wird ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit Corona gemeldet

Im Land Bremen sind die Hospitalisierungsinzidenzen am Montag gesunken. Die Stadt Bremen meldet eine Hospitalisierungsinzidenz von 6,18. Am Freitag lag sie noch über 7. Obwohl die Inzidenz sinkt, liegt sie jetzt den vierten Tag in Folge über dem Grenzwert von 6. Nach fünf Tagen muss der Senat über den Wechsel in Warnstufe 3 entscheiden, der dann nach zwei weiteren Tagen in Kraft treten könnte. In der Warnstufe 3 würden die 2G-plus-Regel zum Tragen kommen. Auch In Bremerhaven sank die Hospitalisierungsinzidenz. Sie liegt heute bei 7,04, nach 9,69 am Freitag.

Nach Angaben der Gesundheitsbehörde werden derzeit in der Stadt Bremen 59 Corona-Patienten in Kliniken versorgt. 25 davon liegen auf Intensivstationen. 19 von ihnen werden beatmet. In Bremerhaven liegen 16 Corona-Patienten im Krankenhaus. Sieben müssen auf Intensivstationen behandelt werden. Fünf von ihnen werden beatmet.

Die Gesundheitsbehörde hat für das Land Bremen heute 89 neue Corona-Fälle gemeldet. 85 Fälle wurden in Bremen registriert, vier in Bremerhaven. Die Inzidenzen verändern sich nur leicht. In Bremen steigt die Inzidenz auf 215,1 nach 214,3 gestern. In Bremerhaven sinkt die Inzidenz leicht von 242,2 auf 241,3. Aus der Stadt Bremen wird ein weiterer Todesfall gemeldet.

Was ist los in den Bremer Testzentren?

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 29. November 2021, 19:30 Uhr