Zahl der aktiven Corona-Infektionen sinkt im Land Bremen leicht

  • 63 Menschen gelten im Land Bremen als aktiv infiziert
  • Zwei Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag
  • Vier weitere Menschen sind genesen
Hände mit Schutzhandschuhen halten ein Röhrchen mit einer positiv auf Corona getesteten Probe.
Ab Samstag müssen sich – bundesweit – alle Rückkehrer aus einem Corona-Risikogebiet testen lassen. In Bremen geht das unter anderem am Flughafen. Bild: Reuters | Dado Ruvic

Zwar sind im Land Bremen zwei Corona-Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag hinzugekommen, gleichzeitig gelten aber vier Menschen als genesen. Dementsprechend sinkt die Zahl der aktiv infizierten Personen auf 63. Das teilte das Gesundheitsressort mit. Beide Neuinfektionen traten in der Stadt Bremen auf. Insgesamt gibt es damit 1.803 bestätigte Fälle bislang. Die Zahl der Verstorbenen bleibt bei 56.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Ab Samstag gilt auch in Bremen die bundesweite Testpflicht für Einreisende aus Corona-Risikogebieten. Dafür wurde am Flughafen Bremen bereits am vergangenen Freitag eine Teststation eingerichtet. Wer auf anderem Weg aus einem Risikogebiet nach Bremen einreist, kann sich in der Teststelle "Gesundheit Nord Corona Messehalle" in Bremen oder in der Corona-Zielpraxis in Bremerhaven testen lassen.

Aktuell gelten innerhalb der Europäischen Union Luxemburg, die spanischen autonomen Gemeinschaften Aragón, Katalonien und Navarra sowie die Provinz Antwerpen in Belgien als Risikogebiete.

So lief der erste Tag mit der Corona-Teststation am Bremer Flughafen

Video vom 31. Juli 2020
Ein Junger Mann mit Nase-Mund-Schutz, der vor einem Tisch steht, an dem zwei weitere Männer sitzen. Über ihnen an der Wand ein Plakat mit der Aufschrift "Corona Test Center".
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 7. August 2020, 19:30 Uhr