Fragen & Antworten

Corona-Warnstufe 0 in Bremen: Was ändert sich, was bleibt gleich?

Audio vom 14. Oktober 2021
Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf den Pflastersteinen vor dem Alten Rathaus, dem Bremer St.-Petri-Dom und der Bremischen Bürgerschaft.
Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam
Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam
  • Ab Donnerstag gilt für die Stadt Bremen die Corona-Warnstufe 0
  • Beschluss ist für mindestens sieben Tage gültig
  • 3G-Regel im Innenbereich fällt weg

In der Stadt Bremen gilt ab Donnerstag die niedrigste Corona-Warnstufe. Aufgrund des laut Gesundheitsressort stabilen Infektionsgeschehens hat der Senat den Wert von 1 auf 0 zurückgestuft. Für mindestens die kommenden sieben Tage fallen somit manche Einschränkungen weg. Wir erklären, in welchen Bereichen es zu Lockerungen kommt, welche Beschränkungen weiterhin bestehen bleiben und wie lange die Maßnahmen gelten.

Die Schwere der Erkrankungen, die durch die Hospitalisierungsinzidenz abgebildet wird, ist nicht gestiegen. Auch unsere Neuinfektionsinzidenz ist tatsächlich stabil geblieben und sogar leicht gesunken. Deswegen konnte der Bremer Senat sagen: 'Ja, wir schalten jetzt auf Warnstufe Null.'

Lukas Fuhrmann, Sprecher der Gesundheitsbehörde, bei Bremen Vier
Was ändert sich im Vergleich zur Warnstufe 1?
In Innenbereichen fällt die 3G-Regel weg. Das bedeutet, dass etwa Restaurants, Bars und Fitnessstudios sowie Friseure wieder ganz ohne Beschränkungen aufgesucht werden können. Allerdings können die Inhaber einen Nachweis einfordern, wenn sie an der Regelung festhalten möchten. Abstandsregeln müssen zwar nicht mehr eingehalten werden und auch die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, fällt weg. Beide Maßnahmen werden aber weiterhin empfohlen. Unabhängig der Warnstufen müssen sämtliche Einrichtungen aber wie gewohnt ein Hygienekonzept aufstellen und die Kontakte registrieren.
In welchen Bereichen sind Mund-Nasen-Bedeckungen weiterhin Pflicht?
In Bussen und Bahnen, in Geschäften und bei Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern muss weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Bei Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern gilt wie gewohnt die 3G-Regel. Zutritt erhalten somit nur Menschen, die getestet, geimpft oder genesen sind. Ebenfalls einzuhalten sind die bekannten Schutzauflagen, wie etwa Abstand halten, das Einhalten von Hygienemaßnahmen und regelmäßiges Lüften.
Wie lange gilt die Warnstufe 0?
Das kommt vor allem auf die Hospitalisierungsrate an, also die Zahl der Menschen pro 100.000 Einwohner, die in den letzten sieben Tagen wegen Corona ins Krankenhaus mussten. Die liegt in Bremen inzwischen wieder bei einem Wert von über drei. Ist dies fünf Tage lang der Fall, dann entscheidet der Senat kurzfristig, ob die Warnstufe wieder angehoben wird. Dann dauert es weitere zwei Tage, bis wieder die Warnstufe 1 gilt.

Wie lief Bremens erster Tag mit Corona-Warnstufe 0?

Video vom 14. Oktober 2021
Ein Schild, dass auf die 3 G Regelungen hinweist.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, der Nachmittag, 13. Oktober 2021, 16:10 Uhr