Liveticker

Corona-Ticker: Sondersitzung der Bürgerschaft mit Regierungserklärung

Die Bremische Bürgerschaft berät an diesem Samstag in einer Sondersitzung über den teilweisen Lockdown. Bürgermeister Bovenschulte will eine Regierungserklärung abgeben.

Bremische Bürgerschaft tagt in der Messehalle
Bürgermeister Bovenschulte will in der Sondersitzung der Bürgerschaft eine Regierungserklärung abgeben. Bild: Radio Bremen

30.10.2020, 19:34 Uhr

Bremer Ärzte kritisieren Corona-Aussagen vom Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Mehr als 20 Mediziner aus Bremen habe sich in einer öffentlichen Stellungnahme von den Aussagen des KBV-Vorsitzenden Andreas Gassen distanziert. Gassen hatte eine pauschale Lockdown-Regelung als "weder zielführend noch umsetzbar" bezeichnet. Die Bremer Mediziner können diese Aussage nach eigenen Angaben nicht nachvollziehen. "Wir halten es für fragwürdig, wenn bei derartigen Stellungnahmen von einem 'Großteil der Ärzteschaft' gesprochen wird und unsere Berufsverbände für pauschalisierte Stellungnahmen missbraucht werden", heißt es in der Stellungnahme.

30.10.2020, 19:18 Uhr

Sondersitzung der Bürgerschaft: Bovenschulte will Regierungserklärung abgeben

Die Bremische Bürgerschaft kommt am Samstagmorgen (10 Uhr) zu einer Sondersitzung zusammen, um über den beschlossenen teilweisen Lockdown zu beraten. Dabei will Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) eine Regierungserklärung zum weiteren Kurs in der Corona-Pandemie abgeben. Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff (CDU) spricht von einem wichtigen Signal. "Es ist nach meiner Erinnerung bisher nicht vorgekommen, dass das Parlament in Bremen an einem Feiertag zusammenkommt", sagte Imhoff.

30.10.2020, 19:09 Uhr

Bremer CDU-Fraktionschef kritisiert unzureichende Corona-Kontrollen

Der Fraktionschef der Bremer CDU, Thomas Röwekamp, hat im Interview mit buten un binnen eine bessere Kontrolle der Corona-Vorgaben gefordert. "Wir haben ein selbstverschuldetes Vollzugsdefizit", sagte der CDU-Politiker. Er forderte die Politik gleichzeitig dazu auf, sich offen zu Fehlern in der Corona-Krise zu bekennen und daraus zu lernen.

30.10.2020, 18:26 Uhr

Corona-Neuinfektionen im Land Bremen steigen auf Rekord-Niveau

Im Land Bremen wurden 239 weitere Corona-Fälle bestätigt, mit 224 wurden die meisten in der Stadt Bremen registriert. In Bremerhaven ist der Bewohner einer Pflegeeinrichtung an den Folgen einer Corona-Erkrankung gestorben. Aktuell werden 129 Corona-Patienten in Kliniken behandelt, 20 davon auf der Intensivstation.

30.10.2020, 16:24 Uhr

Hunderte Schüler und Lehrer in Bremerhaven in Quarantäne

In Bremerhaven sind rund 800 Kinder, Lehrer und Betreuungspersonen in Quarantäne geschickt worden. Die Stadt betont, dass es sich dabei um vorsorgliche Maßnahmen handle. Grund sind bestätigte Corona-Fälle in sechs Schulen, einem Kindergarten sowie einem Hort. Von einem Ausbruch will der Krisenstab der Stadt ausdrücklich nicht sprechen. Es gehe vielmehr darum, diesen zu verhindern.

30.10.2020, 13:12 Uhr

Bremer Verwaltungsgericht lehnt Eilantrag gegen Sperrstunde ab

Anders als in Niedersachsen hat das Verwaltungsgericht Bremen einen Eilantrag gegen die wegen Corona verhängte Sperrstunde in der Gastronomie abgelehnt. Das Gericht wies nach Mitteilung vom Freitag die Klage mehrerer Betreiber von Kneipen und Bars ab. Es sei nicht mit Sicherheit festzustellen, ob die Schließzeit von 23.00 Uhr bis 6.00 Uhr rechtmäßig oder rechtswidrig sei. Die Verfügung gelte aber nur noch bis Sonntag. Ab Montag werde die Gastronomie vollständig geschlossen. Die bis dahin zu befürchtenden Umsatzeinbußen seien gering, das "öffentliche Interesse an einer möglichst schnellen Eindämmung des Infektionsgeschehens" überwiege (Az: 5 V 2381/20). In Niedersachsen hatte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg am Donnerstag die Sperrstunde und den verbotenen Außer-Haus-Verkauf von Alkohol gekippt.

30.10.2020, 12:39 Uhr

Betreiber von Bremer Fitnessstudios wollen klagen

Drei Betreiber von Fitnessstudios in Bremen und im Umland bereiten derzeit einen Eilantrag gegen die bevorstehende Schließung der Studios vor. Die Kläger um die United Leisure Clubs (ULC), die insgesamt neun Studios in Bremen und umzu betreiben, sind der Ansicht, dass die Schließung der Fitnessstudios nicht verhältnismäßig und sachgerecht ist. "Es gibt überhaupt keinen Hinweis darauf, dass Fitnessstudios in relevantem Maße zur Ausbreitung des Coronavirus beitragen", sagte der Geschäftsführer der ULC, Markus Begerow zu buten un binnen. Zunächst hatte der "Weser-Kurier" über die Ankündigung der Klage berichtet. Natürlich fänden in Fitnessstudios Kontakte statt – allerdings in kontrolliertem Maße und auf Grundlage eines Hygienekonzepts, kritisiert Begerow.

30.10.2020, 10:33 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt im Land Bremen bei 160,3

Im Land Bremen ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Ländervergleich am höchsten. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat für das Land Bremen 160,3 Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gemeldet. Am zweithöchsten ist der Inzidenzwert in Berlin mit 146,1. Danach folgen Hessen (145,8) und Nordrhein-Westfalen (140,0). Werte über dem bundesweiten Mittel haben zudem auch Bayern (114,1) und das Saarland (116,5). Auch im Vergleich der elf größten Städte Deutschlands liegt Bremen weit vorn. Einzig Frankfurt am Main (224,1) und Köln (202,6) haben höhere Werte als Bremen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Zahl erfasster Corona-Infektionen je 100.000 Einwohner lag in den vergangenen sieben Tagen erstmals bundesweit über 100. Die 7-Tage-Inzidenz liege Stand 0 Uhr bei 104,9, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitag mit. Tags zuvor hatte sie bei bundesweit 99,0 gelegen, vor vier Wochen (2.10.) noch bei 15,3. Eine hohe 7-Tage-Inzidenz zeigt an, dass sich viele Menschen mit dem Virus infiziert haben. Allerdings gibt es schon jetzt Anzeichen dafür, dass sich das Infektionsgeschehen wieder vermindern könnte: "Die berichteten R-Werte lagen seit Anfang Oktober stabil deutlich über 1. Seit Anfang dieser Woche ist ein leichter Abwärtstrend zu verzeichnen", heißt es im aktuellen Lagebericht des RKI vom Donnerstagabend.

30.10.2020, 11:27 Uhr

Senat will heute über Regelungen für den Amateursprot entscheiden

Betroffen vom Sport-Lockdown sind sowohl der Liga- als auch der Trainingsbetrieb, zudem schließen öffentliche und private Sportanlagen den November über. Ausgenommen von der Regelung ist der Individualsport. Welche Sportarten zu den Individualsportarten gezählt werden, ist jedoch teilweise noch unklar. Fakt ist: Joggen und Radfahren, etwa am Osterdeich oder im Bürgerpark, ist weiterhin gestattet. Aber was ist mit Reiten, Rudern, Golf, Tennis und Leichtathletik?

Wie Bremen die Beschlüsse von Bund und Ländern umsetzt und welche Individualsportarten wie betrieben werden können, will der Senat heute entscheiden. Das hat die Sportbehörde auf Nachfrage von buten un binnen mitgeteilt.

30.10.2020, 07:45 Uhr

27 Personen in Seniorenheim in Weyhe mit Coronavirus infiziert

Zahlreiche Bewohner und Mitarbeiter eines Seniorenheims in Weyhe im Kreis Diepholz haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Betroffen sind 22 Bewohnerinnen und Bewohner sowie fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das geht aus den am Donnerstagabend vom Landkreis veröffentlichten Ergebnissen eines Reihentests hervor. Der Test war notwendig geworden, nachdem Anfang der Woche ein Covid-19-Fall in dem Heim aufgetreten war.

30.10.2020, 07:09 Uhr

18.681 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Deutschland hat mit 18.681 Fällen binnen eines Tages einen neuen Höchstwert erreicht. Dies geht aus Angaben des Robert Koch-Instituts vom frühen Freitagmorgen hervor. Der bisherige Rekordwert vom Vortag lag bei 16.774 Fällen. Am Freitag vor einer Woche hatten die Gesundheitsämter dem RKI 11.242 Neuinfektionen gemeldet. Die jetzigen Werte sind nur bedingt mit denen aus dem Frühjahr vergleichbar, da mittlerweile wesentlich mehr getestet wird und dadurch auch mehr Infektionen entdeckt werden. Insgesamt haben sich dem RKI zufolge seit Beginn der Pandemie bundesweit 499.694 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert (Stand: 30.10., 0 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg bis Donnerstag um 77 auf insgesamt 10.349. Auch in den USA hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen mit 91.000 einen neuen Höchststand erreicht. Großbritannien hat den Teil-Lockdown in Teilen Nordenglands ausgeweitet.

30.10.2020, 06:48 Uhr

Forscher: Wenn Infektionsgeschehen so weitergeht, sind Bremer Intensivstationen bald voll

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Uni des Saarlandes haben eine Methode entwickelt, den Infektionsverlauf einzelner Bundesländer vorherzusagen. Ein Algorithmus, den das Saarbrücker Forscherteam mit aktuellen Infektionszahlen füttert, berechnet auch, wie sich das Infektionsgeschehen in Bremen auf die Krankenhäuser auswirkt.

Das Ergebnis der Berechnung für Bremen ist eindeutig: Sollte sich an der derzeitigen Ausbreitungsgeschwindigkeit nichts ändern, brauchen laut der Kalkulation der Saarbrücker Mitte Dezember mehr Bremerinnen und Bremer intensivmedizinische Behandlung, als die hiesigen Krankenhäuser bereitstellen können.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Noch ist die Situation an Bremens Krankenhäusern nicht bedrohlich. Auch könnten die Kapazitäten an Intensivbetten jederzeit ausgebaut werden, lässt die Gesundheitsbehörde wissen. Doch die Saarbrücker Wissenschaftler sind sicher, dass auch in Bremen schwierige Zustände drohen, wenn die Infektionszahlen weiter steigen.

30.10.2020, 06:32 Uhr

210 Corona-Neuinfektionen im Land Bremen

Die Zahl der Corona-Infizierten im Land Bremen steigt weiter an. Im Land Bremen sind am Donnerstag 210 Neuinfektionen bestätigt worden. 199 der Fälle stammen aus der Stadtgemeinde Bremen, elf aus Bremerhaven. Das Gesundheitsressort meldet einen weiteren Toten aus Bremen. Der Inzidenzwert der Stadt Bremen liegt aktuell bei 179,5. Bremerhaven hat erstmals den Schwellenwert von 50 gerissen. Der Inzidenzwert liegt bei 54,4.

30.10.2020, 06:00 Uhr

Bremerhaven verschärft die Corona-Regeln weiter

Bremerhaven verschärft die Corona-Einschränkungen mit einer Allgemeinverfügung erneut. Die Stadt hatte am Mittwoch die Grenze von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten. Erst wenige Tage zuvor war die Schwelle von 35 erreicht worden. Ab Freitag dürfen sich in der Öffentlichkeit nun höchstens zehn Personen treffen. Veranstaltungen sind auf 100 Personen beschränkt, private Feiern auf zehn Personen aus möglichst nur zwei Hausständen. Auf Wochenmärkten und in öffentlichen Gebäuden gilt Maskenpflicht.

30.10.2020, 05:03 Uhr

Bürgermeister spricht sich für Vergabe von FFP2-Masken aus

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind auch in Bremen enorm. Bürgermeister Andreas Bovenschulte äußert sich im ausführlichen buten-un-binnen-Interview zur aktuellen Lage.

Bovenschulte: Kontaktreduzierung klappt nur, wenn Bremer sie mittragen

Video vom 29. Oktober 2020
Andreas Bovenschulte im Interview.
Bild: Radio Bremen | Martin von Minden

Ticker zum Nachlesen:


Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 30. Oktober 2020, 19:30 Uhr