In Bremen stecken sich vor allem Ungeimpfte mit Corona an

Audio vom 27. August 2021
Eine Impfspritze mit dem Impfstoff Johnson und Johnson wird vorbereitet.
Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam
Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam
  • Inzidenz von Ungeimpften in Bremen weit höher als von Geimpften
  • 41 von 346 Neuinfizierten in Bremen und Bremerhaven waren geimpft
  • Fast 75 Prozent aller Bremerinnen und Bremer haben zumindest die erste Spritze bekommen

In Bremen infizieren sich Ungeimpfte deutlich öfter mit dem Coronavirus als Geimpfte. Das geht aus Zahlen hervor, die das Gesundheitsressort jetzt erstmals vorgelegt hat. Demnach ist die Ansteckungsrate von nicht geimpften Bremerinnen und Bremern fast neun Mal so hoch wie die von geimpften. Besonders deutlich wird das beim Inzidenzwert. Als der Wert zum Zeitpunkt der Untersuchung in Bremen bei 61 lag, betrug der Inzidenzwert bei den Geimpften sieben.

Manchmal gibt es allerdings Corona-Infektionen trotz der Immunisierung. Das war laut den Zahlen in den vergangenen sieben Tagen bei 41 von 346 Neuinfizierten in Bremen und Bremerhaven der Fall.

Die Nachfrage nach Corona-Impfungen in Bremen steigt wieder

Video vom 27. August 2021
Impfbereite Menschen stehen an einem Impfbus in Bremen.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 17. August 2021, 16 Uhr