Jetzt dürfen auch Bremer Hausärzte gegen Corona impfen

  • In dieser Woche beginnen die Corona-Impfungen in Arztpraxen
  • Es steht zunächst nur wenig Impfstoff zur Verfügung
  • Ärzte bitten, von Anfragen abzusehen
Ein Mann mit Handschuhen und Maske impft eine Person (Symbolbild)
Nun dürfen auch die Hausärzte gegen Corona impfen. Bild: DPA | Jiji Press

Pro Praxis und Arzt können in der ersten Woche 18 bis 48 Impfdosen verimpft werden, so die Kassenärztliche Vereinigung Bremen. Die genaue Menge hänge davon, wie viele Praxen letztlich Impfstoff bestellt haben. Auch Haus- und Fachärzte sollen beim Impfen die vorgegebene Reihenfolge der Ständigen Impfkommission einhalten, also zuerst Pflegebedürftige und Menschen ab 80 impfen. Dazu nehmen die Ärzte selbst Kontakt zu ihren Patienten auf. Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen bittet darum, von Anfragen in den Praxen abzusehen.

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) hofft, dass niedergelassene Ärzte bestimmte Personengruppen besser erreichen, die nicht in die Impfzentren kommen können oder wollen. Auch in Bremerhaven und Niedersachsen beginnen Arztpraxen in dieser Woche mit Corona-Impfungen.


Weitere Informationen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 6. April 2021, 7 Uhr