Corona-Ambulanz zieht ab Montag ins Messezentrum Bremen

  • Gesundheitssenatorin kündigt Verlegung der Ambulanz in Mitte an
  • Corona-Ambulanz zieht demnach ab Montag ins Messezentrum
  • Zusätzliches Labor soll in Bremen-Ost in Betrieb genommen werden
Messezentrum an der Bürgerweide (Archivbild)
Eine der Corona-Ambulanzen soll ab Montag, 23. März, ins Messezentrum Bremen verlegt werden. (Archivbild)

Die Corona-Ambulanz am Klinikum Bremen-Mitte wird ab Montag ins Messezentrum verlegt. Das kündigte Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke) bei buten un binnen an. Die Kapazitäten werden allerdings nicht erhöht. Das sei nicht nötig, betonte Bernhard.

Weil behandelnde Ärzte bereits im Vorfeld entscheiden, wer getestet werden müsse und wer nicht, seien in den vergangenen Tagen immer weniger Menschen gekommen.

Zahl der Corona-Infizierten angestiegen

Der Senatorin zufolge werden in der Corona-Ambulanz unter anderem pensionierte Ärzte und Freiwillige von Pflegeschulen arbeiten. "Wir brauchen das Klinik-Personal in den Krankenhäusern", so Bernhard. Außerdem soll Mitte nächster Woche ein zusätzliches Labor am Klinikum Bremen-Ost in Betrieb genommen werden. Unterdessen ist die Zahl der Corona-Infizierten im Land Bremen deutlich angestiegen – auf insgesamt 119. In Niedersachsen ist aktuell bei 981 Menschen das Virus nachgewiesen worden.

Ist Bremen vorbereitet auf eine Corona-Krise?

Video vom 19. März 2020
Ein Arzt mit Mundschutz, Netzkappe, Handschuhen und Ärztekittel.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 20. März 2020, 6 Uhr