Infografik

Corona-Inzidenzwerte sinken in Bremerhaven und Bremen

  • Gesundheitsressort meldet 30 Neuinfektionen in Bremerhaven
  • 165 neue Corona-Fälle in der Stadt Bremen
  • 7-Tage-Inzidenz sinkt in beiden Städten
Ein Arzt macht einen Abstrich bei einem Menschen mit Corona-Verdacht.
Im Land Bremen wurden am Mittwoch 195 neue Corona-Infektionen gemeldet. Bild: Reuters | Fabrizio Bensch

Das Bremer Gesundheitsressort hat am Mittwoch landesweit 195 bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Das sind 101 Fälle weniger als vor sieben Tagen. Allerdings hatte es in der vergangenen Woche aufgrund von Software-Problemen Unregelmäßigkeiten mit den Zahlen gegeben.

30 der neuen Fälle wurden in Bremerhaven registriert. Damit wurden pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen 94,3 Neuinfektionen in Bremerhaven gemeldet. Am Dienstag lag die 7-Tage Inzidenz noch bei 98,5. In der Stadt Bremen wurden 165 neue Corona-Fälle entdeckt. Damit sinkt die 7-Tage-Inzidenz von 155,6 am Vortag auf 138,7. Darüber hinaus berichtet die Behörde über einen neuen Todesfall aus Bremen.

Gleichzeitig stieg die Zahl der Genesenen im Land um 194 auf insgesamt 7.644. Landesweit werden in den Kliniken 179 Patienten stationär behandelt. 39 Menschen liegen auf Intensivstationen, von denen 23 beatmet werden müssen. 146 dieser Corona-Patienten sind Bremer. 42 Patienten sind ein einem kritischen Zustand.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Epidemiologe Hajo Zeeb zur neuen Teststrategie in Bremen

Video vom 12. November 2020
Der Epidemiolohe Hajo Zeeb im buten un binnen Studio.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 25. November 2020, 19:30 Uhr