So nutzen Sie die Brückentage 2018 richtig gut aus

Elf Tage frei bei lediglich vier Urlaubstagen. Das Jahr 2018 meint es gut mit Festangestellten in Bremen, denn die Brückentage liegen günstig.

Eine Modellbrücke liegt auf einem Kalender.
Brückenschlagen von arbeitsfreien Tagen zu arbeitsfreien Tagen ohne viele Urlaubstage zu beantragen – im Jahr 2018 geht das gut im Frühjahr und im Winter. Bild: Imago | Christian Ohde

Ostern, Pfingsten und Himmelfahrt sind die Klassiker unter den Brückentagen. Sie liegen immer auf einem Freitag, Montag oder Donnerstag. Wer beispielsweise neun Tage lang von Samstag bis Samstag nicht zur Arbeit will, muss rund um den Pfingstmontag nur vier Urlaubstage einreichen. Ähnlich ist es an Himmelfahrt, der Feiertag fällt bekanntlich immer auf einen Donnerstag.

Spannender ist die alljährliche Frage, wie die beweglichen Feiertage, also Neujahr (1. Januar), Tag der Arbeit (1. Mai) , Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) oder Weihnachten (25. und 26. Dezember), fallen. Die gute Nachricht: Im Jahr 2018 liegt keiner dieser Tage auf einem Samstag oder Sonntag.

Elf Tage frei bei vier Urlaubstagen

Heiligabend und die Weihnachtstage fallen 2018 auf Montag, Dienstag und Mittwoch. Neujahr fällt auf einen Dienstag. Wer also vom 24. Dezember bis zum 1. Januar volle elf Tage frei haben will, muss nur vier Urlaubstage beantragen. Wer im Frühjahr rund um den 1. Mai und Himmelfahrt 16 Tage nicht zur Arbeit will, muss nur die Hälfte davon in Urlaubstage investieren. Hier die komplette Übersicht:

Brückentage 2018

FeiertageUrlaubsdauerUrlaubsdauerFreie Tage
Neujahr02.01.2018 - 05.01.201849
Ostern26.03.2018 - 06.04.2018816
Tag der Arbeit30.04.2018 - 04.05.201849
Tag der Arbeit + Himmelfahrt30.04.2018 - 11.05.2018816
Himmelfahrt07.05.2018 - 11.05.201849
Pfingsten14.05.2018 - 18.05.2018510
Himmelfahrt + Pfingsten07.05.2018 - 18.05.2018917
Tag der Deutschen Einheit01.10.2018 - 05.10.201849
Weihnachten + Neujahr24.12.2018 - 31.12.2018411
  • Alexander Drechsel

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 22. Dezember 2017, 23:20 Uhr