Breminale-Veranstalter bekommt Zuschlag für 3 weitere Jahre

  • Veranstalter Concept Bureau konnte mit Konzept überzeugen
  • Staatsrätin Emigholz lobt gute Zusammenarbeit
  • Kulturfestival am Osterdeich zieht jedes Jahr hunderttausende Besucher an
Eindrücke vom zweiten Tag der Breminale 2019.
Die Breminale 2019 lockte über 200.000 Besucher an den Osterdeich.

Die Breminale wird auch in den kommenden drei Jahren von der "Concept Bureau UG" aus Bremen veranstaltet. "Dies war eine Entscheidung für Concept Bureau und die guten Erfahrungen sowie das vorlegte inhaltliche und das überzeugende und bewährte Sicherheitskonzept und nicht gegen andere", sagte Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz auf Nachfrage von buten un binnen.

Damit dürfte auch klar sein, dass das Festival weiterhin Breminale heißt. Die Namensrechte liegen bei Concept Bureau, wäre ein anderer Veranstalter ausgewählt worden, hätte das Festival eventuell umbenannt werden müssen.

2018 hatte die Stadt beschlossen, das Kulturfestival ab 2020 auszuschreiben. Bis einschließlich 2017 hatten immer dieselben Unternehmen die Breminale ausgerichtet. 2018 gaben Concept Bureau und der künstlerische Leiter Jonte von Döllen ihr Debüt. Für die Ausrichtung ab 2020 konnten sich mehrere Veranstalter aus Bremen und der Region bewerben. Die Kulturbehörde vergibt die Veranstaltungsrechte künftig immer für drei Jahre. Bremen fördert das eintrittsfreie Festival jährlich mit gut 120.000 Euro.

So erlebten die Besucher die Breminale 2019

Die Breminale 2019 am Osterdeich

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 11. September 2019, 19:30 Uhr