XXL-Lachsbrötchen und 5 weitere kuriose Weltrekorde aus dem Land Bremen

Mit dem längsten Lachsbrötchen der Welt will Bremerhaven ins Guinness-Buch der Rekorde. Das ist nicht der erste kuriose Weltrekord aus dem kleinsten Bundesland.

Ein 35 Meter langes Lachsbrötchen liegt auf einem Tisch. Männer in Fischerhemden stehen drumherum.
35 Meter hatte der "Fischereihafen Business Club" angepeilt, am Ende war das Lachsbrötchen sogar 36 Meter lang.

25 Kilo Lachs, 100 Kilo Brot und 20 Liter Remoulade – damit will Bremerhaven einen Weltrekord landen. Der "Fischereihafen Business Club" hat am Donnerstagabend im Bremerhavener Fischereihafen das längste Lachsbrötchen der Welt präsentiert und zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS verkauft. 36 Meter war das Brötchen lang. Jetzt müssen die Verantwortlichen allerdings noch auf die offizielle Anerkennung ihres Rekords warten. Vermutlich haben sich die Bremerhavener selbst geschlagen: Erst im vergangenen Jahr hatten sie mit einem 30 Meter langen Lachsbrötchen einen Rekord aufgestellt.

Das ist aber nicht der einzige Weltrekord aus dem Land Bremen. Hier sind fünf der ungewöhnlichsten Aktionen:

1 Größtes Stadtmusikantenkonzert in Bremen

Etliche Menschen stehen dicht gedrängt als Tiere verkleidet auf dem Marktplatz.
1499 Menschen verkleideten sich als Stadtmusikanten und gaben ein tierisches Konzert. Bild: DPA | Ingo Wagner

2007 landeten die Bremer mit dem größten Konzert der Bremer Stadtmusikanten im Guinness-Buch der Rekorde – es war übrigens auch das erste Konzert dieser Art. 1499 Kinder und Erwachsene versammelten sich als Esel, Hund, Katze und Hahn verkleidet auf dem Marktplatz. Zwei Minuten lang brüllten sie wie die Tiere.

2 Bremer DJ singt sich ins Guiness-Buch

Der Bremer DJ Hansi Peinemann stellte 2004 in "Gerrys Karaoke Club" in Walle den Weltrekord im Karaoke-Singen auf. Er sang innerhalb von 26 Stunden 386 Lieder. Lediglich alle vier Stunden durfte er 15 Minuten Pause machen. Damit schlug sich der Bremer selbst: Im Jahr zuvor hatte er "nur" 25 Stunden geschafft.

3 Bollerwagen-Korso auf der Autobahn

Menschen laufen mit Bollerwagen auf der Straße.
Rund 20.000 Menschen liefen mit Bollerwagen über die A281. Bild: DPA | Carmen Jaspersen

Rund 20.000 Besucher schafften es 2008 mit dem längsten Bollerwagen-Korso ins Guinness-Buch der Rekorde. Bei der Eröffnung des ersten Teilstücks der Autobahn 281 in Bremen reihten sie insgesamt 1051 Handwagen auf. Sie übertrafen damit das 2003 in den USA aufgestellte Ergebnis von 147 Wagen deutlich.

4 Längste Sportbootparade in Bremerhaven

Zur Eröffnung der umgebauten Kaiserschleuse in Bremerhaven bildeten 2011 insgesamt 327 Kapitäne die längste Sportboot-Parade der Welt. Den Rekord hielten zuvor britische Schüler mit 319 kleinen Segeljollen.

5 Mehr als 700 Kilometer auf der Wasserrutsche zurückgelegt

Ein Mann in Badehose kommt die Treppe herauf, ein zweiter sitzt am Anfang der Wasserrutsche.
760,276 Kilometer rutschten Bademeister im Bremer Südbad. Bild: DPA | Ingo Wagner

Zehn Bademeister legten 2005 insgesamt 760,276 Kilometer auf der Wasserrutsche im Bremer Südbad zurück. 24 Stunden rotierten sie zwischen der 74-Meter-Wasserrutsche, dem Auffangbecken und der Wendeltreppe. Der Rekord hatte zuvor bei 753,96 Rutschkilometern gelegen.

Mehr zu sportlichen Weltrekorden:

Autorin

  • Sonja Harbers

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Bremen Vier läuft, 29. August 2019, 16.45 Uhr