Bremerhavener Eisbären flirten nach Trennung wieder heftig

  • Gitter zwischen Lloyd und Valeska wieder offen
  • Sie starteten sofort Spiel-Rituale für die kommende Paarungszeit
  • Die Tiere waren wegen Schwangerschaft des Weibchens getrennt worden
Zwei Eisbären
Sie flirten wieder: Lloyd und Valeska, das Eisbärenpaar im Bremerhavener Zoo. Bild: Zoo am Meer Bremerhaven

Das Bremerhavener Eisbär-Pärchen Lloyd und Valeska ist wieder vereint. Am Freitag haben die Mitarbeiter des Zoo am Meer ein Trenngitter geöffnet, das die Tiere zunächst getrennt hatte. "Sofort setzte ein ausgiebiges Spielverhalten ein", sagte Zoodirektorin Heike Kück.

Die Tiere waren getrennt worden, als Valeska trächtig war. Mitte Dezember hatte sie ihre beiden Eisbärbabys aber verloren. Danach zog sie sich in die Wurfhöhle zurück. "Dieses Verhalten änderte sich schlagartig Anfang Januar 2019, indem sie wieder mehr draußen spielte und badete", so Heike Kück. Ihr Verhalten habe deutlich gezeigt, dass sie auch die Nähe zu Eisbärenmann Lloyd suche. Die beiden Tiere konnten zunächst über ein "Schmusegitter" kommunizieren.

Die Reaktion des Eisbär-Männchens sei dabei eindeutig gewesen: "Er lag am Gitter und schmachtete seine Angebetete an. Aber auch Valeska auf der anderen Seite zeigte, dass sie nicht abgeneigt war". Nun spielen die beiden gemeinsam im Gehege. Für Zoodirektorin Kück ist klar, was das ist: "Ein Ritual für die kommende Paarungszeit."

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 11. Januar 2019, 23.30 Uhr