Zwischen Corona und Kennenlernen: Neues Tatort-Team dreht Webserie

Am Dienstag starten die Dreharbeiten des neuen Bremer Teams – allerdings nicht für den Krimi, sondern für eine Webserie. Die zeigt, wie die Schauspieler zu "Ermittlern" werden.

Zwei Frauen und ein Mann sitzen an einem Tisch, dahinter stehen zwei Männer mit Kamera und Mikrofon.
Auch zum Kennenlernen bietet die Mockumentary eine Chance. Bild: Daniel Milz

"How to Tatort" heißt die sechsteilige Serie, die eine Art fiktionale Dokumentation ist. Klingt wie ein Widerspruch, ist aber eher eine Mischung. Die drei Ermittler Jasna Fritzi Bauer, Dar Salim und Luise Wolfram werden mit der Kamera dabei begleitet, wie sie sich auf ihre neuen Tatort-Rollen vorbereiten – allerdings mit satirischer Überspitzung und viel Selbstironie. "Mockumentary" nennt sich das.

"Der Titel 'How to Tatort' beschreibt im Grunde ganz gut, was darin passiert, denn wie 'tatortet' man denn eigentlich", so Luise Wolfram. Sie ist den Zuschauern schon als technik-affine BKA-Beamtin Linda Selb bekannt. Jasna Fritzi Bauer und Dar Salim müssen sich erst richtig neu in ihre Rollen einfinden. Sie spielen in der Webserie nach, wie es ist, als Schauspieler eine neue Rolle im Tatort zu übernehmen – vom Casting bis zum Dreh. Ein Drehbuch gibt es für die Serie auch, allerdings haben die Schauspieler die Freiheit, zu improvisieren.

Crashkurs bei der Bremer Polizei

Für den normalen Tatort haben die Dreharbeiten zur Mockumentary bereits Vorteile: So können sich die drei Mitglieder des neuen Ermittlerteams schon mal kennenlernen, bevor die Dreharbeiten für die neuen Tatort-Folgen gegen Ende des Jahres starten.

Am Montag stand bereits ein Besuch bei der Bremer Polizei an, damit die Schauspieler auch in fachlicher Hinsicht gut vorbereitet sind. "Wir haben die Basics gelernt: Wie man sich bewegt, wie man mit der Waffe umgeht und mit verdächtigen Leuten", erzählt Dar Salim. "Es ist wichtig für uns, dass die Polizeiarbeit richtig aussieht."

Maske tragen und alleine Mittagessen dank Corona

Bis Mitte September werden die Dreharbeiten in Bremen laufen – natürlich unter Corona-Bedingungen. "Alle müssen die ganze Zeit Maske tragen, wir auch. Nur bei den Proben und beim Drehen natürlich nicht", sagt Jasna Fritzi Bauer. Und auch "ein bisschen mehr Hände desinfizieren und alleine Mittagessen" sei Teil des neuen Alltags am Set.

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Rebecca Küsters

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 31. August 2020, 19:30 Uhr