Infografik

Seit Freitag gilt in Bremen wieder Corona-Warnstufe 1

Ab heute gilt in Bremen wieder Corona-Warnstufe 1

Audio vom 22. Oktober 2021
Ein Hinweisschild auf die 3G-Regel ("Geimpft, getestet, genesen") steht vor einem Lokal.
Bild: DPA | Oliver Berg
Bild: DPA | Oliver Berg
  • In der Stadt Bremen gilt ab Freitag erneut die Warnstufe 1
  • Änderungen vor allem im Innenbereich
  • Senatorin begründet Entscheidung mit gestiegener Hospitalisierung

Ab Freitag steigt in der Stadt Bremen die Corona-Warnstufe, und zwar von 0 auf 1. Grund dafür ist die erhöhte Hospitalisierungsinzidenz der vergangenen Tage. Eine Woche lang war sie über die 3er-Schwelle geklettert. Laut Coronaverordnung treten dann neue Corona-Regeln in Kraft, vor allem im Innenbereich.

Hier gilt bei Veranstaltungen, in Gaststätten, Kultureinrichtungen und Sportstätten grundsätzlich die 3G-Regelung: Zutritt haben nur Getestete, Geimpfte oder Genesene. Dasselbe gilt auch für Veranstaltungen im Freien ab 5.000 Teilnehmer.

Masken nach wie vor in Innenräumen tragen

In Innenräumen und bei Veranstaltungen ab 5.000 Menschen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, das Abstandsgebot ist ebenso zu beachten. Ausnahmen sind nur dann möglich, wenn ein 2G-Modell am Eingang angewandt wird. In diesem Fall haben nur Geimpfte und Genesene Zugang zum Innenbereich.

Im öffentlichen Personenverkehr und Geschäften ist weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Der 1,5-Meter-Abstand von anderen Menschen, Hygiene- und Belüftungsmaßnahmen bleiben empfohlen.

Die Lage in den Krankenhäuser im Land Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Hospitalisierungsinzidenz löst 7-Tage-Inzidenz in Bremen ab

Video vom 1. Oktober 2021
Eine Darstellung der neuen Hospitalisierungs Inzidenz für die neue Corona Verordnung.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 22. Oktober 2021, 6 Uhr