Zwölf-Kilo-Granaten erfolgreich im Bremer Bürgerpark gesprengt

  • Zwei Granaten bei Arbeiten im Bürgerpark aufgetaucht
  • Es handelt sich um Sprenggranaten aus dem zweiten Weltkrieg
  • Polizei hat Granaten erfolgreich gesprengt
Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" ist vor einem Fahrzeug der Polizei zu sehen (Symbolbild)
In einem Radius von 200 Metern um die Granaten soll der Bürgerpark zurzeit nicht betreten werden. Bild: DPA | Swen Pförtner

Bei Arbeiten im Bremer Bürgerpark haben Personen zwei Sprenggranaten aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Wie die Polizei auf Twitter mitteilt, wurden die zwölf-Kilo-Granaten mit beschädigten Zündern vom Kampfmittelräumdienst gegen 13 Uhr erfolgreich gesprengt. Der Evakuierungsbereich von 200 Metern wurde damit wieder aufgehoben. Bei der kontrollierten Sprengung kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Granaten-Sprengung im Bürgerpark: Wofür war dieser Swimmingpool nötig?

Video vom 4. März 2021
Ein Mann früllt einen Swimmingpool
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 17 Uhr