Frohe Weihnachten aus Bremen in den USA – und aus Bremerhaven vom Mars

Kein Scherz: Auf dem Mars gibt es einen Krater namens Bremerhaven. Wie es dazu kam – und wo außer im Land Bremen noch in "Bremen" Weihnachten gefeiert wird, zeigen wir hier.

Der Bremer Marktplatz und die Hafenwelten in Bremerhaven
Weltweit gibt es viele Orte, die den Namen Bremen oder Bremerhaven tragen – in den USA gibt es alleine 13 Bremens. Ein Bremerhaven gibt es allerdings nicht. (Symbolbild) Bild: Jonas Ginter / BTZ Bremer Touristik-Zentrale | DPA/Imagebroker/Torsten Krüger

Gleich 13 Orte tragen in den USA den Namen Bremen. Ein Bremerhaven gibt es dort allerdings nicht. Wir stellen einige "Bremen" vor, wie die Menschen dort leben und andere Fakten zu "Bremen" und "Bremerhaven".

1 Merry Christmas aus der 'City of Bremen' in Georgia

Eine dieser nach Bremen benannten Städte ist 'City of Bremen', eine kleine Gemeinde mit mehr als 6.000 Einwohnern im Westen des US-Bundesstaats Georgia. Selbst beschreibt sich die Stadt als eine Mischung aus dem romantischen Charme vergangener Zeiten, gepaart mit den Vorteilen der Moderne.

Eine verschneite Winterlandschaft mit Krippe.
Vor ein paar Jahren hat es in typischen Südstadt wirklich heftig an Weihnachten geschneit. Bild: Carmen Thomason

Die 1883 gegründete Stadt verdankt ihren Namen einem Geschäftsmann, der an Bremen in Deutschland erinnern wollte – ursprünglich war sie allerdings nach dem Einwanderer selbst benannt. Carmen Thomason arbeitet seit Jahren für die Stadt und findet: "Das besondere an unserem Bremen ist, dass wir füreinander da sind und uns helfen, wenn wir uns brauchen." Die 43-jährige Mutter feiert mit ihrem Mann und ihren zwei Kinder zusammen Weihnachten und wünscht allen Bremerinnen und Bremern "Frohe Weihnachten aus den Vereinigten Staaten!".

2 Ein Mars-Krater namens Bremerhaven

Ein Bild von einem Marskrater.
So könnte Bremerhaven auf dem Mars aussehen. Bild: Imago | Rondo / Panthermedia

Nicht nur auf der Erde gibt es namensverwandte Orte – sogar im Weltall. Auf dem Mars zum Beispiel. Kein Witz! Einer der Einschlagskrater ist nach Bremerhaven benannt und mit seinen 2,69 Kilometer Durchmesser eher klein. Wie die Seestadt Bremerhaven sieht es auf dem Mars allerdings nicht aus. Es gibt keine Seen, keine Flüsse und keinen Regen, sagt Christiane Heinicke, Marsforscherin am Zentrum für angewandte Raumfahrttechnik (ZARM) an der Uni Bremen. Der Mars ist eher mit einer rötlichen Wüstenlandschaft und der Einschlagskrater Bremerhaven mit dem Chicxulub-Krater in Mexiko vergleichbar, nur eben viel kleiner.

Es gibt ein Bremerhaven auf dem Mars – aber kein Berlin.

Christiane Heinicke, Marsforscherin

"Die Namensgebung von Marskratern scheint so zu sein, dass die großen Krater nach toten Wissenschaftlern benannt werden und die kleinen eher zufällig." Geophysikerin Heinicke erforscht die Umgebung auf dem Mars und wie der Mensch dort leben und arbeiten könnte. Während Bremerhaven von Bremen in nur knapp einer Stunde Fahrt mit dem Auto erreichbar ist, fliegt man zwischen sieben und neun Monaten zum Mars – je nach Flugbahn.

Christiane Heinicke
Geophysikerin Heinicke erforscht die Umgebung auf dem Mars und wie der Mensch dort leben könnte. Bild: privat

Um dort länger zu leben, müsste man aber erst mal eine Station auf dem Mars aufbauen. Heinicke könnte sich schon vorstellen, dass dort Wissenschaftler, Handwerker oder Künstler leben könnten. "Die ersten Schritte wären aber sicherlich wissenschaftlicher und technischer Natur, erst dann könnte man dort auch langfristig Kultur aufbauen", so die Geophysikerin. Schätzungsweise in 100 Jahren könnte es schon alltäglich sein von Bremen zum außerirdischen Bremerhaven zu fliegen.

3 'New Bremen' und Bremen haben eine Gemeinsamkeit

Kisten mit Beck
Bremen und New Bremen: Beide brauen Bier. Bild: DPA | Sina Schuldt

Unsere Stadt Bremen ist eine Großstadt mit gut einer halben Millionen Einwohnern. 'New Bremen' in Ohio ist eine Kleinstadt mit knapp 3.000 Einwohnern. Und doch gibt es neben dem Namen noch eine weitere Gemeinsamkeit: Bier.

James und Diane Gilberg hatten die Idee zur Kleinstadt-Brauerei mit den Namen "Gongoozlers Brewery". Angefangen hat aber alles mit Wein. Wein zu machen, braucht allerdings laut den Besitzern viel länger als Bier, also entschied sich Braumeister James Gilberg nach den ersten Weinversuchen für Bier.

Der Name "Gongoozlers" passt in gewisser Weise auch zu Bremen. Er beschreibt Menschen, die das Leben in einer Stadt genießen, die an einem Kanal liegt – mit all seinen Booten und anderen Facetten.

4 Bremerhaven als Fähre, Rettungswagen und Löschboot

Nach Bremerhaven werden übrigens auch regelmäßig Schiffe benannt: Fischdampfer, Schlepper oder auch Fährschiffe. Eines davon fährt täglich zwischen Bremerhaven und Nordenham hin und her. Zwischen zwölf und 15 Minuten dauert die Fahrt der "Bremerhaven" über die Wesermündung. Während sonst Touristen, Pendler und Verwandtschaftsbesucher hin- und herschippern, sind es coronabedingt fast nur noch Pendler, die in Bremerhaven wohnen und in Niedersachsen arbeiten, wie Bernd Prigge, stellvertretender Leiter des Fährbüros, sagt. Während der Corona-Pandemie überqueren deutlich weniger Menschen die Wesermündung. "Es ist momentan sehr ruhig bei uns", so Prigge.

Die Weserfähre Bremerhaven überquert die Wesermündung.
Täglich ist die Bremerhaven zwischen ihrer Heimatstadt und Nordenham unterwegs. Bild: Weserfähre GmbH

Neben der täglichen Fahrt wird das Fährschiff Bremerhaven auch als Rettungswagen und Löschboot genutzt: "Wir fahren für den Landkreis Wesermarsch die Alarmfahrten ins Krankenhaus nach Bremerhaven", erzählt Prigge weiter. Die Sanitäter ruften direkt den Kapitän an und seien mit der Fähre schneller im Krankenhaus als durch den Wesertunnel. Außerdem ist die Bremerhaven laut Prigge mit Löschtanks ausgestattet: Gibt es einen Brand, könne die Feuerwehr an Bord kommen und eine Pumpe anschließen. "Die Fähre ist dann ein Löschboot" – für den Hafenbereich.

5 Bremen auf Minze gebaut

Ungefähr 130 Kilometer östlich von Chicago liegt ein weiteres Bremen in Indiana. In der 'Town of Bremen' wohnen knapp 4.500 Einwohner. Auf einem Quadratkilometer leben dort nur rund 760 Menschen zusammen. Auf der gleichen Fläche leben in Bremen 1.743 und in Bremerhaven 1.211 Menschen.

Die Weserburg in Bremen.
Wurde Bremen auf Minze oder Sand gebaut? Bild: Radio Bremen | Marike Deitschun

Normalerweise feiern die Bremer in Indiana jedes Jahr ein kleines Oktoberfest. Doch dieses Jahr wurde alles abgesagt – wegen Corona: "Unser Oktoberfestival ist ein großartiges Gemeinschaftsevent, aber wir hatten keine Wahl", so der Veranstalter. Unserem deutschen Oktoberfest ähnelt die Version aus Indiana aber nicht wirklich: Zwar gibt es Bier und Musik, aber auch kleine Handwerks- und Essensstände. Es ist eher eine Mischung aus einem Kunsthandwerkermarkt, dem Bayernzelt auf dem Freimarkt und einer Bühne auf der Breminale.

Umgeben von fruchtbaren Land machte sich das landwirtschaftliche Bremen seit seiner Gründung 1871 mit der Produktion von Minze einen Namen. Noch heute ziert ihr Logo ein Minzblatt, scherzhaft wird die Stadt auch als 'Minz-Hauptstadt' bezeichnet und beschreibt sich als "Built on mint".

Mehr zum Thema:

Autorin

  • Marike Deitschun Autorin

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 23. Dezember 2020, 23:30 Uhr