Brandanschlag in Gröpelingen: Polizei erhält Bekennerschreiben

  • Lkw auf Firmen-Gelände in Gröpelingen in Brand gesteckt
  • Polizei erhielt Bekennerschreiben
  • Darin genanntes Motiv: Nähe der Firma zu rechten Parteien
Ein ausgebrannter LKW-Anhänger

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch auf einem Firmengelände in Bremen-Gröpelingen einen Lkw in Brand gesteckt. Die Polizei erhielt nach eigenen Angaben ein Bekennerschreiben und ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Der Laster wurde laut Polizei gegen 2.30 Uhr auf einem Firmengelände angezündet. Die Feuerwehr löschte die Flammen, an dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Ein daneben parkender Lkw wurde durch die Hitze leicht beschädigt. Im Führerhaus dieses Lasters schlief ein Fahrer, der zum Glück rechtzeitig aufwachte, nicht verletzt wurde und sich und sein Gespann in Sicherheit brachte.

Bekennerschreiben im Internet veröffentlicht

Das Bekennerschreiben wurde laut Polizei am Donnerstag auf einer Internetseite veröffentlicht, in dem die angeblichen Brandstifter der Firma Nähe zu rechten Parteien vorwarfen. Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0421) 362 3888 entgegen.

Dieses Thema im Programm: Hörfunknachrichten, 29. Dezember 2017, 14 Uhr