Vier Pferde sterben bei Stallbrand in Berne

  • Ein Stall mit Schafen und Pferden ist in der Nähe von Bremen ausgebrannt
  • Gemeinsam mit den Bewohnern konnten die Einsatzkräfte einige der Tiere retten
  • Die Löscharbeiten dauern an
Video vom 7. April 2021
Zwei Feuerwehrleute halten ein Schaf und stehen vor einem brennenden Gebäude.
Bild: Nonstopnews

Ein Stall mit Schafen und Pferden ist in der Nacht kurz hinter der Grenze zu Niedersachsen ausgebrannt. Als die Einsatzkräfte gegen 2:30 Uhr an dem Bauernhof in Berne ankamen, stand das Gebäude schon komplett in Flammen, so Klaus Niekamp, Gemeindebrandmeister in Berne. Auch, weil auf dem Dachboden Heu gelagert wurde, konnte das Feuer sich schnell ausbreiten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr seien die Bewohner dabei gewesen, die Tiere aus dem Gebäude zu holen, so Niekamp. Dabei hätten die Einsatzkräfte sie dann unterstützt. Trotzdem seien Tiere in den Flammen gestorben, darunter vier Pferde. Wie viele Schafe gestorben sind, ließe sich erst sagen, wenn die Löscharbeiten abgeschlossen sind. Das könne allerdings noch bis in den Nachmittag dauern.

Feuerwehrmänner bei Löscharbeiten verletzt

Bei den Löscharbeiten in der Nacht wurden zwei Feuerwehrmänner durch herunterfallende Trümmer leicht verletzt. Den Schaden am Stall schätzt die Feuerwehr auf etwa 250.000 Euro. Wie das Feuer ausgebrochen ist, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Weitere Themen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 7. April 2021, 23:30 Uhr