Böllern verboten: Bremen verbannt Feuerwerk aus weiteren Bereichen

  • Gewerbeaufsicht erlässt neue Allgemeinverfügung
  • Rathaus, Schnoor und Schlachte sind Verbotszonen
  • Auch am Zoo am Meer in Bremerhaven darf nicht geböllert werden
Eine Straßenbahn fährt am Bremer Rathaus vorbei.
Am Rathaus soll es kein Feuerwerk geben. Bild: DPA | Sina Schuldt

Die Gewerbeaufsicht des Landes Bremen hat weitere Verbotszonen für Silvesterfeuerwerk erlassen. Neben der Schlachte dürfen nun auch im Bremer Schnoor und am Rathaus keine Böller und Raketen gezündet werden. Gleiches gilt für den Zoo am Meer in Bremerhaven sowie für Flugplätze, Tankstellen, Fachwerkhäuser und soziale Einrichtungen. Der Mindestabstand für Feuerwerk beträgt je nach Objekt zwischen 150 Metern und 1,5 Kilometern.

Die neue Allgemeinverfügung löst damit die zuletzt gültige aus dem Jahr 2010 ab. Davon unberührt bleibt das gesetzliche Verbot für das Abbrennen von Feuerwerk in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern und Kinder- und Altersheimen. Auch im vergangenen Jahr gab es schon ein Feuerwerksverbot rund um Marktplatz und historisches Rathaus.

Silvester ohne Feuerwerk?

Video vom 18. November 2020
Ein buntes Feuerwerk am Nachthimmel.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten