Bremer Polizei: Nur vereinzelt Corona-Regelverstöße am Wochenende

Eine Partynacht an der Sielwallkreuzung im Bremer Viertel mit einer Polizeikontrolle.
Viel los war am Wochenende wieder an Orten wie der Schlachte, dem Osterdeich und im Viertel (Archivbild). Bild: Radio Bremen (Archiv)
  • Viele Menschen unterwegs
  • Laut Polizei nur vereinzelt Verstöße gegen Corona-Regeln
  • Stimmung sei überwiegend friedlich gewesen

Die Bremer Polizei zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf des Wochenendes. Vor allem an den beliebten Orten wie Schlachte, Osterdeich oder im Viertel seien viele Menschen unterwegs gewesen und die Polizei habe auch viel zu tun gehabt, dennoch sei die Stimmung überwiegend freidlich gewesen. Es habe nur vereinzelt Verstöße gegen die Corona-Regeln gegeben.

Extra eingesetzte Polizistinnen und Polizisten seien in der Stadt unterwegs gewesen, um die Passanten über die Sperrzeiten für die Gastronomie und die geltenden Vorschriften aufzuklären. Zusätzlich seien Teile des Osterdeichs mit großen Scheinwerfern ausgeleuchtet worden. Im Großen und Ganzen hätten sich die Menschen einsichtig und kooperativ gezeigt. Die Einsatzkräfte hätten nur wenige Strafen wegen Ordnungswidrigkeiten verhängen müssen.

Rückblick – "Einfach wieder Spaß haben": Polizei bremst Feiernde im Bremer Viertel

Video vom 12. Juni 2021
Die Polizei informierte auch am Osterdeich über die neuen Regeln.
Bild: Radio Bremen | Serena Bilanceri
Bild: Radio Bremen | Serena Bilanceri

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 20. Juni 2021, 15 Uhr