Bremer Weihnachtsmarkt knackt Besucher-Rekord

Noch nie schlenderten so viele Menschen über den Weihnachtsmarkt wie 2019. Insgesamt waren es 3,2 Millionen Besucher. Auch in Bremerhaven sind die Veranstalter zufrieden.

Beleuchteter Weihnachtsmarkt am Abend, von oben betrachtet
Der Bremer Weihnmachtsmarkt verzeichnet einen neuen Besucherrekord.

Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt (Linke) hat eine positive Bilanz des Bremer Weihnachtsmarktes gezogen. Mit 3,2 Millionen ist die Zahl der Besucher gegenüber 2018 nochmal um 200.000 gestiegen.

Schon zur Halbzeit konnten wir eine sehr positive Bilanz ziehen. Insbesondere an den ersten beiden Wochenenden waren Weihnachtsmarkt und Schlachtezauber sehr gut besucht. Die Innenstadthotels waren nahezu ausgebucht.

Kristina Vogt (Linke), Wirtschaftsenatorin

Auch in Bremerhaven zeigt sich Ralf Meyer als Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven GmbH zufrieden. Zwar gibt es keine genauen Besucherzahlen, aber die Rückmeldungen der Schausteller und Gäste sind durchweg positiv. "Der Weihnachtsmarkt in seiner jetzigen Form ist ein heller Stern am Bremerhavener Veranstalterhimmel, mit dem wir uns stolz zeigen können", sagt Meyer.

Wind und Wetter haben Besucherzahlen nicht geschmälert

Auch der Bremer Großmarkt als Ausrichter des Schlachtezaubers hat eine positive Bilanz gezogen. "Mehr Regen als im vergangenen Jahr hat sich nicht negativ ausgewirkt", sagt ein Sprecher. Auch ansonsten habe das Wetter dieses Jahr keine Probleme gemacht: Abgesehen von ein paar kleineren Sturmschäden sei nichts Außergewöhnliches vorgefallen.

Beleuchtete Buden stehen auf einem Platz.
Der Weihnachtsmarkt Bremerhaven war in diesem Jahr ein voller Erfolg. Bild: Erlebnis Bremerhaven | Tanja Mehl

Das Gleiche gilt auch für Bremerhaven: So meldet Frank Schwiontek, der mit seinem Stand für Wurstspezialitäten seit dem letzten Jahr wieder in Bremerhaven dabei ist: "Ich habe noch nie so viele Besucher in der Innenstadt gesehen, wie an den Samstagen gegen Abend." Das kann auch Franz Ott aus dem "Lotsenhaus" bestätigen, dessen Gäste nach eigenem Bekunden "noch nie so oft auf dem Weihnachtsmarkt waren".

Die Weihnachtsmarkt-Bummler kamen aus der Wesermarsch, Bremen, Oldenburg, Stade, Cuxhaven, Magdeburg und sogar den Niederlanden.

Auch der Riesenrad-Betreiber Ottfried Hanstein hat sich zufrieden gezeigt und bereits angekündigt, nächstes Jahr wieder auf dem Bremerhavener Weihnachtsmarkt auszustellen.

Weihnachtsmarkt-Aussteller legen mehr Wert auf Nachhaltigkeit

"Sehr gefreut habe ich mich über das gestiegene ökologische Bewusstsein der Betreiber, die zunehmend auf Nachhaltigkeit achten", sagt Vogt.

Nach Auskunft der Schausteller haben bis zu 70 Prozent der Imbissbetriebe bei den Verpackungen auf nachhaltige Materialien umgestellt, wie Schalen und Besteck aus Maisstärke. Die Ausschankbetriebe arbeiten außerdem alle mit Mehrweg. Zu 85 Prozent ist zudem die Beleuchtung auf LED umgestellt. Das Ziel sei laut Vogt, perspektivisch zu 100 Prozent nachhaltige Materialien einzusetzen.

Darum hat der Weihnachtsmarkt nicht länger geöffnet

Video vom 3. Dezember 2019
Eine Bude auf dem Bremer Weihnachtsmarkt fährt die Rollläden herunter.

Autor

  • Jens Otto

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 24. Dezember 2019, 6 Uhr