Infografik

Bremen und Niedersachsen liegen beim Bierabsatz auf Platz 3

  • Bremer und Niedersachsen trinken 2018 8,3 Millionen Hektoliter Bier
  • Absatz steigt geringfügig um 0,3 Prozent
  • Im Bundesvergleich liegt der Nordwesten damit auf Platz drei
Eine Frau zapft ein Bier
2018 haben die Deutschen im Schnitt 94,2 Liter Bier pro Kopf getrunken. Bild: DPA | Sebastian Gollnow

Bremer und Niedersachsen trinken gerne Bier. 2018 lag der Nordwesten beim Bierabsatz nach Bayern und Nordrhein-Westfalen mit 8,3 Millionen Hektolitern auf dem dritten Platz – 0,3 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Das geht aus den jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. In der Statistik werden Niedersachsen und Bremen zusammengerechnet.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Deutschland pro Einwohner 94,2 Liter verbraucht. Mit knapp 25 Millionen Hektolitern ging das meiste Bier in Bayern über die Theke, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit knapp 22,3 Millionen Hektolitern.

Mit 83 Brauereien belegen Bremen und Niedersachsen bundesweit Platz fünf. Die mit Abstand meisten Betriebe gibt es in Bayern (654), gefolgt von Baden-Württemberg (206), Nordrhein-Westfalen (155) und Hessen (88).

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 25. Februar 2019, 23:30 Uhr