50 Jahre "Bed-In": Bremen Eins sendet von der Matratze

Genau 50 Jahre ist es her, dass John Lennon und Yoko Ono eine Woche lang im Bett für den Weltfrieden protestierten. Guter Anlass für eine Radiosendung der gemütlichen Art.

Bremen Eins-Moderatoren senden aus einem Bett auf dem Marktplatz anlässlich des Geburtstags vom "Bed-In"
Anlässlich des 50. Geburtstags des "Bed-In" von Yoko Ono und John Lennon senden die Bremen Eins-Moderatoren Britta Uphoff und Marcus Rudolph diesmal aus einem Bett auf dem Bremer Marktplatz.

Als John Lennon und seine Frau Yoko Ono 1969 eine Woche lang in einem Hotelbett in Amsterdam für den Weltfrieden protestierten, ging die Aktion um die Welt. Auf den Tag genau 50 Jahre später belebt Bremen Eins die Aktion wieder: Am 25. März 2019 laden die Bremen Eins-Moderatoren Britta Uphoff und Marcus Rudolph zum "Bed-In“ für Frieden auf den Bremer Marktplatz.

Von 6 bis 18 Uhr moderieren die beiden Bremen Eins live von der Matratze aus dem Zentrum der Stadt, stellen Friedensprojekte aus der Region vor, sprechen mit Friedensforschern, Friedensbewegten und den Bremen Eins-Hörerinnen und -Hörern.

Mitmach-Chor auf dem Marktplatz

John Lennon und Yoko Ono protestieren im Bett für den Weltfrieden
Das damals berühmteste Paar der Welt machte seine Flitterwochen auf gemütliche Art politisch: Es blieb im Bett und verkündete "Make love - not war!", um vor allem gegen den Vietnam-Krieg zu protestieren. Bild: picture alliance / Globe-ZUMA

Auch musikalisch greift das Duo das Thema Frieden auf und erinnert mit unvergessenen Songs an die Friedensbewegung – von Bob Dylans "Blowin‘ in the wind“ über Ultravox’ "Dancing With Tears In My Eyes“ bis zu Nenas "99 Luftballons“.

Am Ende kann dabei übrigens jeder mitmachen: Gegen Ende des "Bed-Ins“ ab 17 Uhr singen die Bremerinnen und Bremern als großer Friedenschor auf dem Marktplatz live bei Bremen Eins zusammen John Lennons Hymne "Give Peace a Chance“.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins "Der Morgen", 25. März, 6:10 Uhr