24-Jährige verliert in Bremen bei illegalem Autorennen die Kontrolle

Audio vom 5. August 2021
Bewegungsunscharf fotografierte Autos von hinten mit roten Brems- und Rücklichtern.
Die Frau fuhr laut Polizei über eine Verkehrsinsel und schließlich gegen eine Ampel. Bild: DPA | Rolf Kremming
Bild: DPA | Rolf Kremming
  • 24-jährige Autofahrerin fuhr über eine Verkehrsinsel und gegen eine Ampel
  • Laut Polizei hat sie vermutlich an einem Rennen teilgenommen
  • Polizei schätzt Schaden auf knapp 30.000 Euro

Eine 24-Jährige hat in der Nacht zu Freitag in Bremen-Osterholz die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Laut Polizei hat die Frau vermutlich an einem illegalen Autorennen teilgenommen. Sie fuhr nach Angaben der Beamten über eine Verkehrsinsel und schließlich gegen eine Ampel.

Dabei entstanden an ihrem Auto und an der Ampel ein Totalschaden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf knapp 30.000 Euro. Die Fahrerin und ihre Beifahrerin blieben aber unverletzt.

Mehreren Zeugen zufolge waren die 24-Jährige und ein anderer 25-jähriger Autofahrer zuvor mit hoher Geschwindigkeit die Ludwig-Roselius-Allee hinuntergerast. Der 25-Jährige stoppte an der Unfallstelle. Beide Fahrer mussten ihre Führerscheine abgeben. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts auf ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen ermittelt.

Weitere Informationen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 30. Juli 2021, 23:30 Uhr