Zwei Schwerverletzte in Lilienthal: Auto prallt gegen Baum

  • Fahrer bremste stark und prallte gegen zwei Bäume
  • Beifahrer wurde in verbeultem Auto eingeklemmt
  • Beide kamen verletzt ins Krankenhaus
Video vom 22. Juli 2020
Ein Auto ist nach einem Zusammenprall mit einem Baum an der Front und den Seiten zerstört.
Bild: Nonstopnews

Bei einem Autonunfall in Lilienthal sind am späten Dienstagabend zwei Personen verletzt worden. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Der 30-jährige Fahrer des Wagens hinterließ auf grader Strecke an einer Einmündung eine lange Bremsspur, bevor er am Straßenrand nacheinander gegen zwei Bäume prallte. Anwohner berichteten von einem lauten Knall. Der Fahrer konnte sich anschließend selbst aus dem schwer beschädigten Auto befreien, der 18 Jahre alte Beifahrer war jedoch zwischen den Fahrzeugteilen eingeklemmt.

Ein zerstörter Mini-Cooper nach einem Unfall in Lilienthal
Der Wagen war auf gerader Strecke von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Bild: NonStopNews

Einige Anwohner waren als Ersthelfer vor Ort und verständigten die Feuerwehr, die den Beifahrer mit entsprechendem Gerät aus dem Wrack befreien konnte. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer wurden schwer verletzt, seien aber ansprechbar gewesen, so ein Feuerwehrsprecher. Rettungskräfte brachten sie anschließend in ein Krankenhaus.

"Auf dieser Straße haben wir des Öfteren solche Unfälle. Hier gibt es eben keine Geschwindigkeitsbegrenzung", so der Feuerwehrsprecher. Die Polizei ermittelt nun die Unfallursache. Sie vermutet, dass Alkohol im Spiel gewesen sein könnte und hat eine Blutprobe beim Fahrer nehmen lassen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 22 Juli 2020, 23:30 Uhr