Bremer Arbeitslosenquote sinkt auf 11,6 Prozent

  • 42.669 Arbeitslose im Oktober im Land Bremen
  • Vor allem junge Menschen profitieren
  • Aber: Deutlich mehr Arbeitslose als noch vor einem Jahr
Das Symbol der Arbeitsagentur (ein weißes A auf rotem Grund) hängt an einer Hausfassade.
Die Arbeitslosigkeit ist im Land Bremen den zweiten Monat in Folge gesunken. Bild: DPA | K. Schmitt

Die Zahl der Arbeitslosen im Bundesland Bremen ist im Oktober weiter gesunken. Wie die Regionaldirektion der Agentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte, ging sie im Vergleich zu September um 1,5 Prozent auf 42.669 Menschen zurück. Die Arbeitslosenquote lag im kleinsten Bundesland damit bei 11,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist mit 6.654 Menschen die Arbeitslosigkeit aber um 18,5 Prozent gestiegen.

Von der Belebung des Arbeitsmarktes haben den Angaben zufolge zuletzt überdurchschnittlich junge Menschen profitiert. Von den unter 25-Jährigen waren im Vergleich mit dem Vormonat 280 Menschen weniger arbeitslos gemeldet, was einem Rückgang von 5,8 Prozent entspricht. Viele von ihnen konnten eine Ausbildung oder ein Studium beginnen. Der erheblich Anstieg zum Vorjahr um 31,1 Prozent verdeutliche jedoch, dass junge Erwachsene stark von der Corona-Krise getroffen wurden, hieß es.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 29. Oktober 2020, 12 Uhr