Arbeitslosenquote im Land Bremen sinkt leicht auf 10,2 Prozent

  • Zahl der Menschen ohne Arbeit sinkt im Vergleich zum Vormonat
  • Im Vergleich zum Februar 2019 sind jedoch mehr Menschen arbeitslos
  • Im Land Bremen sind derzeit 6.641 Stellen unbesetzt
Eine Frau geht in der Bundesagentur für Arbeit in Frankfurt am Main an einem Logo der Arbeitsagentur vorbei.
In Bremen werden bei vier von fünf freien Stellen eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine höhere Qualifikation erwartet. Bild: DPA | Uwe Anspach

Im Land Bremen ist die Zahl der Menschen ohne Arbeit im Februar leicht gesunken. Insgesamt waren knapp 37.000 Frauen und Männer ohne Job, deutlich weniger als im Vormonat, aber mehr als vor einem Jahr. Die Quote in Bremen liegt bei 10,2 Prozent, das sind 0,1 Prozentpunkte weniger als im Vormonat. In Niedersachsen ist die Arbeitslosigkeit im Februar ebenfalls leicht gesunken. Bei einer Quote von 5,3 Prozent waren insgesamt rund 228.000 Menschen ohne Arbeit, das sind 0,9 Prozentpunkte weniger als im Januar.

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit suchen Unternehmen in Bremen und Niedersachsen nach wie vor Mitarbeiter, allerdings etwas verhaltener als im Vorjahr. Insgesamt sprechen die Experten von einer schwachen Industrie-Konjunktur, die Lage vieler Unternehmen sei nach wie vor angespannt. Trotzdem seien die Betriebe weiter einstellungsbereit. Zudem wird in den Firmen der Baubranche nach dem Winter wieder mehr gearbeitet.

Handelskammer zieht Bilanz – und die sieht nicht gut aus

Video vom 17. Dezember 2019
Die Industrie-und Handelskammer bei der Pressekonferenz.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 28. Februar 2020, 12 Uhr